Bismarcks russischer Gegenspieler – Fürst Aleksandr M. Gorčakov

Aleksandr M. Gorčakov, Carte de Visite, Fotografie von Aristide & Cie (Bibliothèque national de France, gemeinfrei)
Pin It

Vortrag von Prof. Dr. Horst Günther Linke (Universität Bonn)

 

Friedrichsruh (LOZ). Die Otto-von-Bismarck-Stiftung blickt mit ihrer nächsten Vortragsveranstaltung auf das deutsch-russische Verhältnis in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts zurück. Maßgeblich geprägt wurde es durch den Kontakt Otto von Bismarcks zu seinem langjährigen russischen Amtskollegen, dem Kanzler und Außenminister Aleksandr M. Gorčakov.

Prof. Dr. Horst Günther Linke (Universität Bonn) wird am Mittwoch, 27. April, um 19.30 Uhr im Historischen Bahnhof Friedrichsruh aufzeigen, welchen Einfluss die Verbundenheit, aber auch die Spannungen zwischen den beiden Politikern auf die Beziehungen beider Länder hatten. Der Eintritt ist frei, um Anmeldung wird gebeten per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein. oder telefonisch unter der Nummer 04104 / 97 71 10.

Kurznachrichten Amt Hohe Elbgeest


Das Reich der Reichsbürger: Vortrag von Prof. Dr. Christoph Schönberger im Historischen Bahnhof Friedrichsruh
Wie wurde und wird auf Reichsgründung und Kaiserreich zurückgeblickt? Eine der Antworten auf diese Frage diskutiert Prof. Dr. Christoph Schönberger (Universität zu Köln) auf Einladung der Otto-von-Bismarck-Stiftung in seinem Vortrag „Das Reich der Reichsbürger“ am Beispiel einer besonderen Form der Staatsverweigerung. Im Fokus stehen die Behauptung der sogenannten Reichsbürger, die Bundesrepublik existiere nicht, sowie die historischen Herleitungen, die von ihnen angeführt werden. Die Veranstaltung findet am Donnerstag, 23. Juni, um 19.30 Uhr im Historischen Bahnhof Friedrichsruh statt, der Eintritt ist frei. Anmeldungen bitte unter der Telefonnummer 04104 - 97710 oder per E-Mail an info@bismarck-stiftung.de.


 

Die VHS Dassendorf informiert

Fit in Mathe zur 10. Klasse in den Ferien
Du besuchst die 9./10. Klasse und brauchst Hilfe in Mathe. In diesem Kurs bist du richtig. Hier trainierst du mit einer erfahrenen Lehrkraft gezielt deine Schwächen. In einer Kleingruppe wiederholst du wichtige Themen wie Brüche, Gleichungen, Dreisatz, Prozent- und Zinsrechnung, Funktionen und Graphen oder Geometrie. so kann das neue Schuljahr getrost starten.
Der Kurs findet 4x von Dienstag, 05.07. bis Freitag, 08.07.22 jeweils von 9:00 -  12:00 Uhr im Seminarraum der VHS Dassendorf, Am Wendel 2 statt und kostet 60 Euro. Nähere Informationen und Anmeldungen unter www.vhs-dassendorf.de, service@vhs-dassendorf.de oder 04104-699146.

Text: Vhs Dassendorf e.V.

Unterstützen Sie mit einer freiwilligen Spende den Journalismus vor Ort, der ohne Konzernvorgaben aus der Region für die Region berichtet. Mit der Spende helfen Sie uns, Sie weiterhin kostenlos mit Nachrichten zu versorgen. Der freiwillige Betrag ist ab einem Euro in ganzen Eurobeträgen frei wählbar. Eine Spendenquittung kann leider nicht ausgestellt werden. Für die Spende ist ein PayPal-Konto notwendig. Vielen Dank! Ihre LOZ-News

Betrag
 EUR
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.