"Was heißt hier Demenz?“ – Orientierungskurs für pflegende Angehörige

Foto: hfr
Pin It

 

Dassendorf (LOZ). Ein Pflegefall in der Familie - darauf ist kaum einer wirklich vorbereitet. Und doch werden viele Angehörige zuhause gepflegt, besonders von Frauen. Deshalb holt die Gleichstellungsbeauftragte im Amt Hohe Elbgeest, Nina Stiewink die Angehörigenschule nach Dassendorf, die eine Info-Veranstaltung für pflegende Angehörige anbietet:

Am Montag, 16. Mai, steht von 17 bis 20 Uhr die Frage im Vordergrund „Etwas tüdelig oder schon demenzkrank? Was heißt denn hier Demenz?“ Der Demenz-Orientierungskurs bietet in drei Stunden erste Informationen zum Krankheitsbild, zur Diagnostik, Alltagsgestaltung und Kommunikation. Besonders wird auch auf die Entstehung und Vermeidung von (oft unnötigen) Konflikten und Anspannungssituationen eingegangen. Möglichkeiten der Entlastung und auch der Erfahrungsaustausch untereinander sollen nicht zu kurz kommen. Der Kurs wird für pflegende und betreuende Angehörige angeboten, für ehrenamtlich Helfende und alle, die sich auf eine mögliche Pflege von Demenzerkrankten vorbereiten möchten.

Die Veranstaltungen sind kostenfrei. Für Rückfragen und Anmeldungen melden sich Interessierte bei der Angehörigenschule unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein. oder telefonisch unter 040 / 25 76 74 50.

Das aktuelle Kursprogramm ist unter www.angehoerigenschule.de/buchung zu finden.

Kurznachrichten Amt Hohe Elbgeest


Kuratorenführung
In diesem Monat jährt sich die Kaiserproklamation im Spiegelsaal von Schloss Versailles zum 152. Mal. Die Otto-von-Bismarck-Stiftung bietet aus diesem Anlass am Sonntag, 22. Januar, um 14 Uhr eine öffentliche Kuratorenführung an. Besichtigt werden ausgewählte Bereiche ihrer Dauerausstellung im Historischen Bahnhof Friedrichsruh und im Bismarck-Museum. Höhepunkt des Rundgangs ist das berühmte Gemälde „Die Proklamierung des deutschen Kaiserreiches (18. Januar 1871)“ des Malers Anton von Werner. Die Teilnahme ist kostenlos.


 

Die VHS Dassendorf informiert

Kreatives Schreiben und Illustrieren einer Kurzgeschichte
Die Dassendorfer Autorin und Illustratorin Viola Garbers vermittelt allen Interessierten, wie man eine Kurzgeschichte kreativ aufgebaut und in Worte fasst. Vielseitige Möglichkeiten aus dem Bereich der Illustration sollen passend zum Text erarbeitet werden, so dass ein kleines Buch entsteht. Jede/r kann dabei mit seinen eigenen Fähigkeiten zu einem guten Ergebnis kommen, Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Zur ersten Einheit des 10-tägigen Kurses immer donnerstags von 18:00 – 20:00 Uhr ab dem 16.02.23, bitte Schreibutensilien, Zeichenpapier in DIN A4, Bleistift und Buntstifte mitbringen.

 

Theaterfahrten Frühjahr 2023 mit der VHS Dassendorf
Zusammen mit „inkultur“ besuchen wir drei Veranstaltungen in Hamburger Theatern und Konzerthäusern. In netter Gesellschaft fahren Sie bequem zu den Veranstaltungen mit dem Reisebus ab Dassendorf direkt bis vor das Theater. Zustiege sind in Kröppelshagen, Wentorf oder Bergedorf möglich. Die Karten sind übertragbar.

Folgende Veranstaltungen sind geplant:

Mi 1. März 2023: First Stage Hamburg Theater - Die große Jubiläumsgala 2023 - 7 Jahre FIRST STAGE
Ein Leckerbissen, von dem Musik- und Theaterfans träumen! Mit einer atemberaubenden Show präsentieren 40 Schüler/innen der Hamburger Stage School Highlights aus berühmten Musicals und Theaterstücken.

Mi, 29. März 2023: Laeiszhalle Großer Saal – „Götz Alsmann - L.I.E.B.E. (Götz Alsmann & Band)“
Götz Alsmann singt Lieder der Liebe - denn die sind romantisch und zart, verträumt und verrucht - aber auch draufgängerisch und wild…

Do, 04. Mai 2023:  Ernst Deutsch Theater – „Umschlagplatz der Träume“
Ein Hamburger Hafenstück von Erik Schäffler - In Kooperation mit dem Museum für Hamburgische Geschichte

 

Information und Anmeldung unter www.vhs-dassendorf.de, service@vhs-dassendorf.de oder Tel. 04104/ 699 146.

Text: Vhs Dassendorf e.V.

Unterstützen Sie mit einer freiwilligen Spende den Journalismus vor Ort, der ohne Konzernvorgaben aus der Region für die Region berichtet. Mit der Spende helfen Sie uns, Sie weiterhin kostenlos mit Nachrichten zu versorgen. Der freiwillige Betrag ist ab einem Euro in ganzen Eurobeträgen frei wählbar. Eine Spendenquittung kann leider nicht ausgestellt werden. Für die Spende ist ein PayPal-Konto notwendig. Vielen Dank! Ihre LOZ-News

Betrag
 EUR
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.