Die Herzoginnen laden zum Frauenfest in Mölln

Foto: Susanne Keller
Pin It

 

Mölln (LOZ). Mit Frauen in aller Vielfalt feiern, das ist das Ziel der „Herzoginnen“ beim Frauenfest am Freitag, 6. Oktober, in Mölln.

Werbung

Die „Herzoginnen“ sind ein Bündnis von Frauen im Kreis Herzogtum Lauenburg, die beruflich in Beratungsstellen, Verwaltungen, Organisationen und Einrichtungen Frauen begleiten und beraten. Durch den Zusammenschluss werden Energien gebündelt und gemeinsame Aktionen umgesetzt, so wie das Frauenfest Anfang Oktober.

Nach der Begrüßung um 18 Uhr tritt das Improvisationstheater „Anne Bille“ auf. Das Ensemble aus Hamburg-Bergedorf spielt Szenen aus dem Stegreif. Die Schauspielerinnen spielen das, was das Publikum vorgibt und hoffen an dem Abend auf viele Stichworte zum Thema „Frau-Sein“.

„Die Hornissen“, eine Frauenband mit Saxophonen und Percussion, wird für angenehme und ausgelassene Stimmung sorgen, die zum Tanzen einlädt.

Während des Festes gibt es einen „Selbstbehauptungs-Parcours“, bei dem die Frauen sich selbst erkunden und neue Impulse erhalten können.

Die Organisatorinnen freuen sich über mitgebrachte Speisen für ein vielfältiges Buffet – und sorgen selbst für die Grundlage.

Der Eintritt ist frei. Das Frauenfest findet von 18 bis 21 Uhr im Polleyn-Zentrum am Jochim-Polleyn-Platz 9 in Mölln statt. Anmeldungen sind erwünscht bei der Gleichstellungsbeauftragten von Mölln, Natalia Wolkow unter 04542 / 803-400 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.

Kurznachrichten Mölln


Bürgersprechstunde
Die nächste Bürgersprechstunde bietet die Bürgervorsteherin Katharina Hess am Donnerstag, 11. Juli, in der Zeit von 16.30 bis 17.30 Uhr im Baustellenbüro am Bauhof an. Anmeldungen zum Termin oder nach Vereinbarung, nimmt Anja Scharbau unter der Telefonnummer 04542 / 80 31 52 oder per E-Mail anja.scharbau@moelln.de entgegen.


Vollsperrung der Möllner Hauptstraße im Altstadtbereich
Für die Umgestaltung des „Zentralen Einkaufsbereiches / Grubenstraße“ im Zusammenhang mit der Städtebaulichen Gesamtmaßnahme „Altstadt“ ist ab dem 16. Juni die Hauptstraße im Altstadtbereich zwischen Jähnenstraße und Wasserkrüger Weg am Bauhof für den gesamten Fahrzeugverkehr voraussichtlich bis Ende Juni 2024 komplett gesperrt. Anlieger können über die Seestraße und den Kurparkparkplatz in die Wallstraße gelangen.


Unterstützen Sie mit einer freiwilligen Spende den Journalismus vor Ort, der ohne Konzernvorgaben aus der Region für die Region berichtet. Mit der Spende helfen Sie uns, Sie weiterhin kostenlos mit Nachrichten zu versorgen. Der freiwillige Betrag ist ab einem Euro in ganzen Eurobeträgen frei wählbar. Eine Spendenquittung kann leider nicht ausgestellt werden. Für die Spende ist ein PayPal-Konto notwendig. Vielen Dank! Ihre LOZ-News

Betrag
 EUR
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.