Fahrrad-Grenztour „Grenzenlos unterwegs“ am 6. August

Foto: Gert Hüfner
Pin It

 

Ratzeburg (LOZ). Eine tödliche Grenze teilte Deutschland 40 Jahre lang. Ein Abschnitt dieser Grenze verlief zwischen Ratzeburger See und Schaalsee. Erst mit der friedlichen Revolution 1989 wurde möglich, was damals für viele unvorstellbar war: die Grenzöffnung und die deutsche Einheit. An die Stelle des Todesstreifens trat die Lebenslinie des Grünen Bandes. Mit dem Fahrrad haben die Teilnehmer am Samstag, 6. August, das vierte Mal in diesem Jahr die Möglichkeit, unter sachkundiger Führung beides zu entdecken: die Spuren der Grenzgeschichte und die Gegenwart einer einmaligen Landschaft.

Die Gäste fahren über Bäk, Mechow, den Grenzparcours „Grenzwege Schlagsdorf“ zum Grenzhus nach Schlagsdorf. Dort ist eine Pause im Café Grenzstein (auf eigene Kosten) und eine kompetente Führung des Außengeländes eingeplant. Hier werden die Originalbauteile der ehemals tödlichen inndeutschen Grenze dargestellt und deren Zusammenwirken erläutert. Über Wietingsbek, entlang des Lankower Sees und Ziethen geht es durch eine einmalige Landschaft als Rückzugsraum für bedrohte Pflanzen und Tiere zurück nach Ratzeburg.

Während der gesamten, etwa 18 Kilometer langen Tour informieren die kompetenten Begleiter und auch Zeitzeugen über Hintergründe, Ereignisse und Schicksale. Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, wird um Anmeldung bei der Tourist-Information Ratzeburg im Ratzeburger Rathaus (Tel. 04541/8000-886, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.) gebeten. Die Tour startet 13 Uhr am Rathaus Ratzeburg und dauert etwa fünf Stunden. Die Teilnahme kostet 12 Euro pro Person inkl. der Führung und Eintritt ins Grenzhus-Museum. Kinder bis 14 Jahre fahren kostenfrei mit. Teilnehmer bringen bitte einen Mund-Nasen-Schutz mit.

Kurznachrichten Ratzeburg


Baumaßnahmen im Kreismuseum
Das Kreismuseum in Ratzeburg erhält in den kommenden Tagen und Wochen einen barrierefreien Zugang zum Obergeschoss. Dafür werden derzeit Vorbereitungen zum Einbau eines neuen Aufzugs durchgeführt. Das Gewölbe des Herrenhauses mit dem Ausstellungsbereich zur frühzeitlichen Geschichte des Kreises Herzogtum Lauenburg ist aufgrund der Bauarbeiten bis auf weiteres geschlossen. Trotz der Baumaßnahmen ist das Kreismuseum weiterhin zu den üblichen Öffnungszeiten (Dienstag bis Sonntag 10 bis 13 sowie 14 bis 17 Uhr) geöffnet. An Werktagen kann es allerdings zu gelegentlichen Lärmbelästigungen kommen.


Mach mit! Lese-Regatta der der Stadtbücherei Ratzeburg
Alle Kinder ab der dritten Klasse sind wieder herzlich eingeladen bei der kostenfreien Sommerferienaktion der Ratzeburger Stadtbücherei mitzumachen. Und so funktioniert die Lese-Regatta: Buch ausleihen und lesen, einen Fragebogen dazu ausfüllen und so an der Verlosung an Buchgutscheinen teilnehmen. Nach den Ferien am Samstag, 20. August, um 10 Uhr, gibt es dann für alle Regattateilnehmer eine Abschlussparty mit Schnitzeljagd und Eis essen. Die Stadtbücherei ist geöffnet am Montag, Dienstag und Donnerstag von 9.30 bis 12.30 Uhr und 14.30 bis 18 Uhr sowie freitags von 9.30 bis 18 Uhr und Sonnabend am Vormittag.


Unterstützen Sie mit einer freiwilligen Spende den Journalismus vor Ort, der ohne Konzernvorgaben aus der Region für die Region berichtet. Mit der Spende helfen Sie uns, Sie weiterhin kostenlos mit Nachrichten zu versorgen. Der freiwillige Betrag ist ab einem Euro in ganzen Eurobeträgen frei wählbar. Eine Spendenquittung kann leider nicht ausgestellt werden. Für die Spende ist ein PayPal-Konto notwendig. Vielen Dank! Ihre LOZ-News

Betrag
 EUR
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.