Ratzeburgs Partnerstadt Ribe (Dänemark) lädt zum Jubiläumsempfang

Foto: Jaana Trebesius
Pin It

 

Ratzeburg (LOZ). Ratzeburgs dänische Partnerstadt lädt alle interessierten Ratzeburger am 12. November von 15 bis 18 Uhr zu einem Empfang nach Ribe ein.

Werbung

Der erste Kontakt zur ältesten Stadt Dänemarks entstand 1972, dieses Jubiläum möchte der dortige Partnerstadtverein gerne mit den Ratzeburgern feiern. Geplant sind kurze Reden, Musik und vor allem gemütliches Beisammensein bei Getränken und Snacks. Die Anreise und Unterkunft erfolgt in Eigenregie.

Darüber hinaus gibt es in Ribe und Umgebung viel Interessantes zu besichtigen, wie z.B. den ältesten Dom Dänemarks und die Altstadt, das Wattenmeerzentrum, WikingerCenter, Ribe Brauhaus, Hexenmuseum, Kunstmuseum, und auch Esbjerg ist nur 30 Kilometer entfernt.

Bürgermeister Eckhard Graf wird ebenso an dem Empfang in Ribe teilnehmen wie Stadtmarketing-Koordinatorin Katrin Jester. Beide freuen sich sehr, bei dieser Gelegenheit das malerische und geschichtsträchtige Städtchen endlich kennenzulernen. Sie werden vom 11. Bis 13. November nach Ribe reisen und können ggf. noch Personen im städtischen Kleinbus (9-Sitzer) mitnehmen. Zimmer im Danhostel (Jugendherberge) können über die Abteilung Stadtmarketing zu einem Sonderangebot von rund 95 Euro pro Nacht im Einzelzimmer bzw. und 135 Euro pro Doppelzimmer inkl. Frühstück gebucht werden.

Anmeldungen zum Empfang und ggf. Zimmerbuchung nimmt Jaana Trebesius bis 25. Swptember entgegen (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein., Tel.: 04541 / 800 08 84).

Kurznachrichten Ratzeburg


7. öffentliche Sitzung des Planungs-, Bau- und Umweltausschusses der Stadt Ratzeburg
Am Montag, 26. Februar, um 18.30 Uhr tritt der Planungs-, Bau- und Umweltausschuss der Stadt Ratzeburg zu seiner 7. öffentlichen Sitzung im Ratssaal des Rathauses, Unter den Linden 1, zusammen. Auf der Tagesordnung steht unter anderem der Bebauungsplan Nr. 85 und 85. Änderung des Flächennutzungsplanes "Freie Schule Ratzeburg" für den Bereich "nordöstlich Salemer Weg" sowie die 2. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 3.2 "Kreisverwaltung".
Einwohnerinnen und Einwohner sind zudem eingeladen, Fragen, Anregungen und Vorschläge zu unterbreiten. Informationen zur Sitzung, wie auch zu allen anderen politischen Gremien, sind auf der städtischen Webseite im Sitzungsinformationsdienst für interessierte Bürgerinnen und Bürger bereitgestellt. Der Zugang zum Sitzungssaal ist barrierefrei möglich.


11. öffentliche Sitzung des Ratzeburger Jugendbeirates
Am Mittwoch, 28. Februar, um 17.30 Uhr, trifft sich der Jugendbeirat der Stadt Ratzeburg zu seiner 11. öffentlichen Sitzung in der Gemeinschaftsschule Lauenburgische Seen (Heinrich-Scheele-Straße 1). Auf der Tagesordnung stehen unter anderem ein Bericht zur gemeinsamen Strategieklausur, die Vorbereitung einer geplanten Demonstration gegen Rassismus sowie ein Sachstand zum geplanten Schüleraustausch mit der dänischen Partnerstadt Ribe. Der Zugang zum Sitzungsort ist barrierefrei möglich.
Im Anschluss an die Sitzung tritt das Jugendforum der "Partnerschaft für Demokratie der Stadt Ratzeburg und des Amtes Lauenburgische Seen" zusammen. Es verwaltet auch das Jugendbudget des Förderprogramms "Demokratie leben!" für demokratiestärkende Kinder- und Jugendprojekte. Informationen hierzu sind unter www.partnerschaftdemokratie.de einzusehen.


4. öffentliche Sitzung des Finanzausschusses der Stadt Ratzeburg
Am Dienstag, 20. Februar, um 18.30 Uhr tritt der Finanzausschuss der Stadt Ratzeburg zu seiner 4. öffentlichen Sitzung im Ratssaal des Rathauses zusammen. Auf der Tagesordnung stehen unter anderem der aktuelle Sachstand zum Haushaltsplan 2024 sowie der Jahresbericht 2023 der Stadtbücherei Ratzeburg. Einwohnerinnen und Einwohner sind zudem eingeladen, Fragen, Anregungen und Vorschläge zu unterbreiten. Informationen zur Sitzung wie auch zu allen anderen politischen Gremien sind auf der städtischen Webseite im Sitzungsinformationsdienst für interessierte Bürgerinnen und Bürger bereitgestellt. Der Zugang zum Sitzungssaal ist barrierefrei möglich.


Unterstützen Sie mit einer freiwilligen Spende den Journalismus vor Ort, der ohne Konzernvorgaben aus der Region für die Region berichtet. Mit der Spende helfen Sie uns, Sie weiterhin kostenlos mit Nachrichten zu versorgen. Der freiwillige Betrag ist ab einem Euro in ganzen Eurobeträgen frei wählbar. Eine Spendenquittung kann leider nicht ausgestellt werden. Für die Spende ist ein PayPal-Konto notwendig. Vielen Dank! Ihre LOZ-News

Betrag
 EUR
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.