Print Friendly, PDF & Email

AktivRegion unterstützt Machbarkeitsstudio für das Schwarzenbeker Schwimmbad und den Anbau des Dorfgemeinschaftshauses in Fitzen

Lesezeit: 3 Minuten

Schwarzenbek (sun). Das Regionalmanagement und der geschäftsführende Vorstand der AktivRegion Sachsenwald-Elbe hatten sich einiges vorgenommen. Die 67. und die 68. Vorstandssitzung sowie die 17. Mitgliederversammlung der LAG AktivRegion Sachsenwald-Elbe sollten nacheinander am 14. März im Schwarzenbeker Rathaus absolviert werden. Schließlich tagte die AktivRegion Sachsenwald-Elbe fast vier Stunden und mutete den 63 anwesenden Mitgliedern und Gästen einen holprigen Sitzungsverlauf zu.

In der 67. Vorstandsitzung stellten Jens-Ole Johannsen, Kämmerer der Stadt Schwarzenbek, und Klaus Hansen, Amtsvorsteher in Schwarzenbek-Land, die gemeinsam angestrebte Machbarkeitsstudie für eine Schwimmstätte in Schwarzenbek und Umland vor. Seit der ersten Veröffentlichung des gemeinsamen Projekts im Dezember 2017 hatten sich Schwarzenbeker Vereine und Bürger zu Wort gemeldet, die einen schnellen Verlauf des Vorhabens anmahnten. Monika Retzlaff von Sicheres Wasser unterstrich in der Sitzung der AktivRegion Sachsenwald-Elbe die Bedeutung des Vorhabens für die Schwarzenbeker Lebensretter und die Schwimmausbildung der Schüler in Schwarzenbek und Umgebung. Der Vorstand beschloss in nichtöffentlicher-Sitzung, die Kosten der Machbarkeitsstudie von 30.000 Euro mit 16.400 Euro zu fördern.

Auch ein bereits gefördertes Projekt, die Vergrößerung des Dorfgemeinschaftshauses Fitzen durch einen Anbau wurde erneut im Vorstand diskutiert. Die geplante Erweiterung des Projekts durch einen Anbau für die Feuerwehr wird ebenfalls gefördert, so dass eine Gesamtfördersumme von 60.000 Euro für das Vorhaben zur Verfügung steht.

In der anschließenden Mitgliederversammlung nahmen 63 Mitglieder der AktivRegion Sachsenwald-Elbe aus den Kommunen, Wirtschaft, Vereinen und Privatpersonen teil. Eine überragende Beteiligung, wie Regionalmanager Georg Küpper zufrieden feststellte. Auch das Interesse der WiSo-Partner aus Wirtschaft und Sozialbereich an der Mitarbeit im Vorstand war erstmals in den zehn Jahren seit Bestehen des Vereins so groß, dass 11 Kandidaten zur Verfügung standen für neun Plätze. Dadurch wurde eine Abstimmung per Stimmzettel nötig, die sogar zu einer Stichwahl um Platz 9 führte. Da fast alle der neun WiSo-Vorstandmitglieder und jeder der sechs Kommunalvertreter durch persönliche Stellvertreter ersetzt werden kann im Falle der Verhinderung, ist die Beteiligung an der Vorstandarbeit auf viele Schultern verteilt.

Nach sechseinhalb Jahren trat René T. Steinhäuser nicht erneut für den Geschäftsführenden Vorstand an. Er wird aber dem Vorstand weiterhin angehören. Sein bisheriger Stellvertreter Uwe Möller aus Büchen zog sich komplett aus der Vorstandarbeit zurück. Er übernimmt für den Städte- und Gemeindetag eine neue Aufgabe auf Landesebene im Bereich des Bahnverkehrs.

Künftig wird Andreas Dreyer, Stadt Geesthacht, als erster Vorsitzender die AktivRegion Sachsenwald-Elbe leiten. Er wird im geschäftsführenden Vorstand durch Annemarie Argubi-Sievers von der Ini gGmbh Lauenburg und Christina Lehmann, Amtsdirektorin im Amt Hohe Elbgeest, unterstützt.

Am 30. Juni soll das 10-jährige Bestehen der AktivRegion Sachsenwald-Elbe mit einer Bustour zu einigen geförderten Projekten in der Region gefeiert werden.

Vorher wird am 27. Juni noch eine Vorstandsitzung mit einige förderfähigen Projekten stattfinden, da am 30. Juni Stichtag innerhalb der Förderperiode ist.

Die nächste Vorstandssitzung ist für den 16. Mai 2018 um 19 Uhr, voraussichtlich in Hamwarde, geplant. Der Stichtag zur Einreichung von Projektanträgen für diese Sitzung ist der 17. April 2018 (für die 69. Vorstandssitzung ist Stichtag am 16. Mai 2018). Projektidee können direkt beim Regionalmanager der AktivRegion, Georg Küpper unter kuepper@aktivregion-sachsenwald-elbe.eu gemeldet werden.

Kostenlose Nachrichten aus dem Herzogtum Lauenburg
Kostenlose Nachrichten Mobil
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen