Print Friendly, PDF & Email

Ab sofort gibt es 20 Prozent auf das gesamte Sortiment

Lesezeit: 1 Minute

Schwarzenbek (wre). Ein Paukenschlag für alle Schwarzenbeker. Nach der Schließung des Stores in der Passage im Januar vergangenen Jahres und der CML Fashion-Box im Oktober schließt jetzt auch das Haupthaus am Markt 1. „Es ist länger geplanter Rückzug aus Schwarzenbek“, erklärt Inhaber Hans-Jürgen Linde, der seit 1995 Geschäfte in der Europastadt betrieben hat. Linde, der in diesem Jahr 62 Jahre wird, will sich auch aus Altersgründen auf sein Geschäft in Plön konzentrieren.

Hans-Jürgen Linde begründet die Schließung der Filiale mit der geänderten Geschäftswelt. Die Modebranche ist in den letzten Jahren immer schwieriger geworden. „Darum haben wir nach und nach immer mehr Geschäfte geschlossen“, sagt Linde. Der Entschluss, auch das Haupthaus in Schwarzenbek zu schließen, stand schon länger fest. „So etwas muss geplant werden, es gibt ja auch viele Verträge zu beachten“, sagt Linde.

Ab sofort gibt es daher 20 Prozent auf das gesamte Sortiment, auch auf bereits reduzierte Ware. Unter anderem warten die Modemarken Jack&Jones, Only, Cecil, Mac, Opus, Someday, Esprit, Naketano, Camp David, Soccx, Rieker, Marco Tozzi und Tally Weijl auf die Kunden.

„Wir werden auch wieder die Ladeneinrichtung, Werbe- und Dekoartikel verkaufen“, sagt Linde.

Geöffnet ist das Geschäft von Montag bis Freitag von 9.30 bis 18.30 Uhr und am Sonnabend von 9.30 Uhr bis 14 Uhr.