Print Friendly, PDF & Email

Ab 10. Juni ist die Einkaufspassage mit einem Hot-Spot ausgestattet

 

Lesezeit: 1 Minute

Schwarzenbek (wre). Ab dem 10. Juni können Besucher der Schwarzenbeker Passage kostenlos im Internet surfen. „Das ist vor allem für die Besucher der Gastronomiebetriebe eine interessante Neuerung“, freut sich Inhaber Andreas Ellermann. Die Geesthachter Stadtwerke realisieren die Umsetzung. „Bei den meisten Geschäften dürfte auch der Empfang in den Innenräumen ausreichen“, so der Bereichsleiter Multimedia & IT der Geesthacht Stadtwerke, Dennis Ressel.

Der Zugang zum freien Internet ist ganz einfach. „Man sucht den WLAN-Zugang „free-key“, klickt weiter, akzeptiert die allgemeinen Geschäftsbedingungen, und schon ist man online“, erklärt Ressel. Ein Passwort wird nicht benötigt. Der Zugang ist dann für zwei Stunden freigeschaltet. Danach ist eine neue Anmeldung nötig. „Mit einem Contentfilter sorgen wir auch dafür, dass keine Jugendgefährdenden Inhalte aufrufbar sind“, so Dennis Ressel weiter.

„Ich bin den Stadtwerken für den Anschluss dankbar“, sagt Ellermann. Den Tipp für den Anschluss hat er von Bürgermeisterin Ute Borchers-Seelig erhalten. „Das wird die Passage mit Sicherheit noch weiter beleben und zum Verweilen einladen“, ergänzt Ellermann. „Dort wo wir bereits die Hot-Spots installiert haben, können wir schnell tausende von Besucher registrieren“, ist sich auch Dennis Ressel sicher, dass ab dem 10. Juni der freie Zugang gut genutzt werden wird.

Kostenlose Nachrichten aus dem Herzogtum Lauenburg
Kostenlose Nachrichten Mobil
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.