Lesezeit: 1 Minute

Gülzow (LOZ). Pastor Frank Lotichius aus Breitenfelde stellt in seinem Vortrag am Mittwoch, 20. März, um 19 Uhr im MarktTreff Gülzow, Hauptstraße 21, den Gelehrten Philipp Melanchthon vor. Der Eintritt ist frei.

Melanchthon war neben Luther der zweite Mann der Reformation, der damals wie heute im Schatten Luthers zu stehen scheint – was Melanchthon nicht gerecht wird. Während Luther das kämpfende Herz der Reformation war, leidenschaftlich engagiert, klar und oft auch kantig und kompromisslos, so war Melanchthon der Kopf der Reformation, gelehrt und diplomatisch gesinnt.

Er konnte jedoch nicht minder scharf als Luther argumentieren. Sein hohes Maß an Bildung und Gelehrtheit verschaffte ihm größten Respekt und sein lebenslanger Einsatz für die Bildung trug ihm den Ehrentitel Preaceptor Germaniae (Lehrer Deutschlands) ein. Melanchthon, der stets um die Einheit der Kirche rang, ist von großer Bedeutung für die Ökumene und der Verfasser des entscheidenden Bekenntnisses der Reformation, der "Confessio Augustana" (CA) - des Augsburger Bekenntnisses. Auch an der Übersetzung der Bibel war er maßgeblich beteiligt.

Die Veranstaltung ist eine Kooperation der Stiftung Herzogtum Lauenburg mit dem Verein Heimatgeschichte Gülzow und der Kreativgruppe MarktTreff.

Unterstützen Sie mit einer freiwilligen Spende den Journalismus vor Ort, der ohne Konzernvorgaben aus der Region für die Region berichtet. Mit der Spende helfen Sie uns, Sie weiterhin kostenlos mit Nachrichten zu versorgen. Der freiwillige Betrag ist ab einem Euro in ganzen Eurobeträgen frei wählbar. Eine Spendenquittung kann leider nicht ausgestellt werden. Für die Spende ist ein PayPal-Konto notwendig. Vielen Dank! Ihre LOZ-News

Betrag
 EUR

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.