Print Friendly, PDF & Email

Günter Studt als neues Mitglied begrüßt

 

Lesezeit: 2 Minuten

Schwarzenbek (wre). Im Juni hatten die Geschäfte des Passage-Treff Schwarzenbek gemeinsam mit Investor Andreas Ellermann eine eigene Werbegemeinschaft gegründet um die Innenstadt weiter zu beleben. Nun konnte bereits das 30. Mitglied begrüßt werden. Der Bauunternehmer Günter Studt wird sich ebenfalls beteiligen und auch aktiv mitarbeiten. Auch wenn er kein Geschäft in der Passage besitzt möchte er der Innenstadtentwicklung unterstützen.

„Ich bin daran interessiert das die Innenstadt nicht ausstirbt“, begründet Studt sein Eintritt in die Citygemeinschaft, wie sich der Zusammenschluss jetzt nennt. Denn es geht nicht nur um die Passage. „Wir wollen die ganze Innenstadt beleben“, erklärt Ellermann. Daher können sich auch weitere Betriebe der Gemeinschaft anschließen.

Im Passage-Treff hat die Belebung schon einmal gut funktioniert. „Es gab einen großen Leerstand, sechs Geschäfte standen leer, weitere wären abgewandert“, erklärt Ellermann. Inzwischen ist der Leerstand beseitigt und die Passage deutlich belebter. So soll es möglichst für die ganze Innenstadt laufen. Und genau das will Günter Studt unterstützen. „Ich gehe selber gern in Schwarzenbek einkaufen und freue mich über die Entwicklung der Passage“, so Studt.

Er will aber nicht nur passives Mitglied sein. Bereits bei „Schwarzenbek tanzt“ am 12. August beteiligt sich Studt. Der bekennende Volksmusikfan wird auch beim Bayrischen Gaudi vom 1. bis 3. September während des Schwarzenbeker Stadtvergnügens dabei sein. „Da ist er Sponsor für die Auftritte der Oberkrainer“, freut sich Ellermann. Man will auch gemeinsam in zünftiger Kleidung erscheinen. „Mehr verraten wir aber noch nicht“, ergänzt Ellermann.

Andreas Ellermann und Günter Studt teilen auch die Leidenschaft für den HSV und sind oft bei Heimspielen im Stadion, wenn es die Zeit zulässt. „Da müssen wir uns und auch noch etwas einfallen lassen wie wir den HSV und die Passage in einer Aktion zusammenbringen“, denkt Studt bereits über weitere Aktivitäten nach.

Kostenlose Nachrichten aus dem Herzogtum Lauenburg
Kostenlose Nachrichten Mobil
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen