Print Friendly, PDF & Email

Lesezeit: 2 Minuten

Schwarzenbek (LOZ). Seit ein paar Tagen ist die neue Ampelwaage da. Sarah zeigt begeistert wie sie funktioniert. „Wir haben ein festes Gewicht eingestellt. Diesmal sind es 15 Kilogramm. Solange dieses Gewicht noch nicht erreicht ist, leuchtet das Display gelb. Stimmt das Gewicht, wird es grün und es springt auf Rot um, wenn zu viel auf der Waage liegt“.

Auch Hofleiter Wilko Scherkl freut sich über die Neuanschaffung. „Eine solche Waage ist ein tolles Hilfsmittel für unsere Beschäftigten“. Damit können auch Menschen, die nicht lesen oder rechnen können, Obst und Gemüse richtig abwiegen“, erklärt er.

Dass es jetzt eine Ampelwaage auf dem Louisenhof gibt, ist der großzügigen Spende des BFFK e.V. zu verdanken. „BFFK“ - diese vier Buchstaben stehen für „Biker fahren für Kinder“, einem gemeinnützigen Verein, der sich für soziale Projekte engagiert.

Spenden sammelt der Verein bei seinen Motorrad-Touren oder an seinem Stand auf Stadtfesten, Flohmärkten oder bei Motorradtreffen. Rund 20 Männer und Frauen engagieren sich inzwischen aktiv in dem Verein. Weitere 20 sind Fördermitglieder.

Die Entscheidung, wohin die Spendengelder gehen, machen sich die BFFKler nicht leicht. „Wir sind ein kleiner Verein mit Herz“, sagt Schatzmeister Hartwig Holst. „Die Schicksale der Menschen, die wir unterstützen, sind uns sehr wichtig. Wir wollen an ihrem Leben und Tun teilhaben“.

„Außerdem möchten wir unsere Spenden dort einsetzen, wo wir sie gesammelt haben“, ergänzt die Schriftführerin Hanne Holst. Für den Verein, der in Schwarzenbek ansässig ist, lag es daher nahe, sich in der Umgebung der Europastadt umzuschauen. So kam der Kontakt zum Louisenhof zustande.

„Natürlich haben wir uns den Louisenhof sehr genau angeschaut“, berichtet Schatzmeister Holst. „Die zusätzlichen Möglichkeiten, die eine Ampelwaage für die Arbeit der Beschäftigten bietet, haben uns dann überzeugt“.

Die Spende für die neue Waage haben die Biker auf dem Martinsfest der Louisenhof gGmbH im November an Hofleiter Scherkl übergeben.

Kostenlose Nachrichten aus dem Herzogtum Lauenburg
Kostenlose Nachrichten Mobil

Unterstützen Sie mit einer freiwilligen Spende den Journalismus vor Ort, der ohne Konzernvorgaben aus der Region für die Region berichtet. Mit der Spende helfen Sie uns, Sie weiterhin kostenlos mit Nachrichten zu versorgen. Der freiwillige Betrag ist ab einem Euro in ganzen Eurobeträgen frei wählbar. Eine Spendenquittung kann leider nicht ausgestellt werden. Für die Spende ist ein PayPal-Konto notwendig. Vielen Dank! Ihre LOZ-News

Betrag
 EUR

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.