Print Friendly, PDF & Email

Lesezeit: 2 Minuten

Schwarzenbek (LOZ). „Mit dem Lernsommer SH 2020 sollen Brücken von diesem Schuljahr ins nächste gebaut werden“. So kündigte die Bildungsministerin Karin Prien das freiwillige Sommerangebot der Schulen in SH am 4. Juni in einer Sitzung des Bildungsausschusses im Landtag an.

Unter anderem wird der Lernsommer SH durch ein besonderes freiwilliges Engagement der Lehrkräfte getragen.

An der Grund- und Gemeinschaftsschule Schwarzenbek laufen seit Ferienbeginn sieben Angebote, die sich teilweise bis zum 17. Juli erstrecken. Dabei stehen die Kernfächer Mathe, Englisch und Deutsch im Fokus, es gibt aber auch weitere Angebote im Bereich DaZ, der Schulung überfachlicher Kompetenzen und zum Thema kreatives Schreiben.

Jeden Morgen ab 8.15 Uhr warten die ersten Schülerinnen und Schüler vor dem Gebäude darauf, dass es losgeht! In Kleingruppen und lockerer Atmosphäre wird bis 12.10 Uhr Lernstoff verdeutlicht, wiederholt und vertieft. Sowohl den Lehrkräften als auch den Jugendlichen bereitet diese Form von Unterricht großen Spaß. Die Kommentare reichen von: „Endlich habe ich es richtig verstanden“, bis zu „in diesen Kleingruppen traut sich jeder etwas zu sagen“.

„Als Schulleiterin bin ich sehr stolz auf meine Lehrkräfte, die sich hier engagieren, obwohl mein Kollegium durch die Kombination von Lernen in Präsenz und Distanz in den letzten Wochen und Monaten bereits sehr stark belastet war. Die Erfahrung, dass Lernen selbst in den Ferien Spaß machen kann und die Schülerinnen und Schüler Erfolgserlebnisse erfahren, wird sicherlich bei den beteiligten Akteuren für einen Motivationsschub für das nächste Schuljahr sorgen“, so Bettina Kossek.

Zusätzlich findet in der Gemeinschaftsschule in den ersten drei Wochen der Ferien Unterstützung bei der Praktikums- und Ausbildungsplatz-Akquise durch eine der beiden Coaching-Fachkräfte des HK+ (Handlungskonzept Praxis Lebensplanung und Schule) statt. Auch Zielvereinbarungen mit Umsetzungsstrategien für das kommende Schuljahr werden in Einzelgesprächen auf Einladung durchgeführt.

Kostenlose Nachrichten aus dem Herzogtum Lauenburg
Kostenlose Nachrichten Mobil

Unterstützen Sie mit einer freiwilligen Spende den Journalismus vor Ort, der ohne Konzernvorgaben aus der Region für die Region berichtet. Mit der Spende helfen Sie uns, Sie weiterhin kostenlos mit Nachrichten zu versorgen. Der freiwillige Betrag ist ab einem Euro in ganzen Eurobeträgen frei wählbar. Eine Spendenquittung kann leider nicht ausgestellt werden. Für die Spende ist ein PayPal-Konto notwendig. Vielen Dank! Ihre LOZ-News

Betrag
 EUR

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.