Lesezeit: 2 Minuten

Schwarzenbek (LOZ). Zum elften Mal findet in diesem Jahr die Talentfindung und Unterstützung von Schulabgängern in den unterschiedlichsten Berufen frei von Geschlechterklischees statt. Bei den bundesweiten Girls'- und Boy‘s Days, den Zukunftstagen für Jungen und Mädchen, haben Jugendliche wieder die Möglichkeit, die eher Geschlechter-untypischen Berufe kennenzulernen. Auch in diesem Jahr sind die Alloheim Seniorenresidenzen Teil der Job-Initiative und geben am 22. April praxisnahe Einblicke in die Berufsfelder der Pflegebranche. Erstmals geschieht dies online.

Über 300.000 Jugendliche durften im Rahmen dieser Berufswahl-Initiative bereits Einblicke in eher von Frauen oder Männern dominierte Berufsfelder erhalten. Für Schüler stehen dabei besonders soziale Berufe im Fokus; bei Schülerinnen vornehmlich technische. Auch die beiden Alloheim Senioren-Residenzen in Schwarzenbek sind als langjährige Kooperationspartner wieder Teil der Girl‘s- und Boy‘s Days und ermöglichen interessierten Jungen und Mädchen am 22. April eindrucksvolle Blicke in die unterschiedlichsten Berufe.

„Die Pflegebranche mit all ihren beruflichen Facetten ist krisensicher und wachstumsstark“, weiß Einrichtungsleiterin Tanja Schmalfeld „diese Vorteile haben viele junge Menschen bereits erkannt, denn auch die Verdienstmöglichkeiten sind in diesem Bereich sehr gut.“ Gerade in Zeiten des Fachkräftemangels bietet ein Job in der Altenpflege vielfältige Karriere- und Fortbildungschancen und vor allem einen sicheren Arbeitsplatz mit Perspektiven. Trotzdem arbeiten in der Pflegebranche bisher mehr Frauen als Männer. „Wir möchten im Rahmen des Zukunftstags auch jungen Männern die beruflichen Möglichkeiten in diesem Bereich näherbringen und ihnen einen praxisnahen Einblick in den Alltag einer Seniorenresidenz geben“, so Schmalfeld, „vielen ist gar nicht bewusst, wie viele unterschiedliche Tätigkeitsfelder diese Branche bietet und welche unterschiedlichen Ausbildungsmöglichkeiten es gibt. „Wer Freude am Umgang mit Menschen hat und gerne im Team arbeitet, findet bei uns den richtigen Ausbildungsplatz und ein hochmotiviertes Mitarbeiterteam“, lacht Tanja Schmalfeld.

Die Teilnahme an den Zukunftstagen wird Pandemie-bedingt in diesem Jahr ausschließlich online durchgeführt. Die Einrichtungsleiterin rät interessierten Jugendlichen, sich rechtzeitig für die Teilnahme anzumelden. Neben einer informativen und abwechslungsreichen Einführung in die Berufsfelder - frei von Geschlechterklischees - können die Jugendlichen dabei auch individuelle Fragen stellen, die kompetent beantwortet werden. „Unser Ziel ist es, jungen Menschen das beeindruckende Potential eines Berufseinstiegs in die Pflegebranche zu vermitteln und ihnen so die Chance zu geben, das Gesundheitswesen selbst mitzugestalten“, sagt Tanja Schmalfeld, „wir freuen uns über jeden, der an den Girl‘s- und Boy‘s Days teilnimmt. Anmeldungen können persönlich in unserer Residenz oder über die Webseiten www.girls-day.de und www.boys-day.de erfolgen."

Kostenlose Nachrichten aus dem Herzogtum Lauenburg
Kostenlose Nachrichten Mobil

Unterstützen Sie mit einer freiwilligen Spende den Journalismus vor Ort, der ohne Konzernvorgaben aus der Region für die Region berichtet. Mit der Spende helfen Sie uns, Sie weiterhin kostenlos mit Nachrichten zu versorgen. Der freiwillige Betrag ist ab einem Euro in ganzen Eurobeträgen frei wählbar. Eine Spendenquittung kann leider nicht ausgestellt werden. Für die Spende ist ein PayPal-Konto notwendig. Vielen Dank! Ihre LOZ-News

Betrag
 EUR

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.