Netzbetreiber investiert rund 120.000 Euro in neue Versorgungsleitungen an der B 207 – Bauarbeiten sollen zu den Sommerferien beendet sein

Lesezeit:2 Minuten

Grabau (LOZ). Die Schleswig-Holstein Netz AG (SH Netz) beginnt in den nächsten Tagen mit der Verlegung neuer Versorgungsleitungen im Bereich des geplanten Kreisverkehrs an der B 207 in der Gemeinde Grabau. Im Zuge der Baumaßnahme werden rund 120 Meter Mittelspannungskabel und eine etwa 80 Meter lange Hochdruckgasleitung in die Erde gebracht.

„Die Kosten belaufen sich auf rund 120.000 Euro“, sagt Thomas Rusch, Projektleiter Instandhaltung Strom bei SH Netz in Schwarzenbek. Mit den Bauarbeiten hat der Netzbetreiber die Tief- und Rohrleitungsbau Wilhelm Wähler GmbH, Standort Barsbüttel, beauftragt.

Der anstehende Kreisel-Neubau macht die Verlegung der Versorgungsleitungen auf neuen Trassen erforderlich. „Die bestehende Hochdruckgasleitung liegt im Bereich eines Regenentwässerungskanals. Da es sich dabei um eine Freigefälleleitung handelt, sind wir dazu verpflichtet, unser Leitungssystem im Bereich der Kreuzungen in der Höhe und der Lage zu ändern“, sagt Jörg Hartong, Projektleiter Instandhaltung Gasnetze.

Auch die Kunden profitieren von dieser Maßnahme. „Im Zuge der Bauarbeiten erneuern wir die Mittelspannungskabel im Bereich des Kreisverkehrs. So können wir die Netzqualität weiter optimieren und sichern die hohe Versorgungszuverlässigkeit für die Bürgerinnen und Bürger in Grabau nachhaltig“, erklärt Tom Genth, Leiter des Technik-Standortes bei SH Netz in Schwarzenbek. „Durch eine Querschnittserhöhung der Mittelspannungskabel im 11 kV- und 30 kV-Bereich sorgen wir zusätzlich für die Versorgungssicherheit des neuen Gewerbeparks in der Gemeinde.“

Die vorbereitenden Arbeiten haben vor einigen Tagen begonnen. Sofern das Wetter mitspielt, soll die Baumaßnahme zu den Sommerferien im Juni abgeschlossen werden. Für mögliche Unannehmlichkeiten während der Bauphase bittet Standort-Leiter Tom Genth schon im Vorfeld um Verständnis. „Wir versuchen die Einschränkungen für unsere Kunden so gering wie möglich zu halten.“

Kostenlose Nachrichten aus dem Herzogtum Lauenburg
Kostenlose Nachrichten Mobil

Unterstützen Sie mit einer freiwilligen Spende den Journalismus vor Ort, der ohne Konzernvorgaben aus der Region für die Region berichtet. Mit der Spende helfen Sie uns, Sie weiterhin kostenlos mit Nachrichten zu versorgen. Der freiwillige Betrag ist ab einem Euro in ganzen Eurobeträgen frei wählbar. Eine Spendenquittung kann leider nicht ausgestellt werden. Für die Spende ist ein PayPal-Konto notwendig. Vielen Dank! Ihre LOZ-News

Betrag
 EUR

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.