Print Friendly, PDF & Email

Lesezeit: 1 Minute

(LOZ). Aufbau und Ausbau eines Unternehmens erfordern Investitionen. Wie kann ein Gründer oder ein Selbstständiger sein Ziel ohne ausreichende Eigenmittel erreichen? Antworten auf diese Fragen geben die Experten der IHK zu Lübeck und der Investitionsbank Schleswig-Holstein am Dienstag, 7. November, in Norderstedt. Im Mittelpunkt der kostenlosen Einzelberatung stehen Informationen darüber, welche Fördermittel Unternehmer oder Existenzgründer beantragen und für ihre Vorhaben verwenden können. Zudem erfahren die Teilnehmer, wie sie in Zukunft keine Zuschüsse oder zinsverbilligte Darlehen verpassen.

Für die Teilnahme an der individuellen Einzelberatung in der gemeinsamen Geschäftsstelle Norderstedt der Industrie- und Handelskammer zu Lübeck und der Handelskammer Hamburg, Nordport Towers, Südportal 1 in 22848 Norderstedt, ist eine Anmeldung erforderlich. Weitere Informationen und individuelle Terminvergabe gibt es bei der IHK zu Lübeck, Martin Tretow, unter Telefon 040 / 361 38-6004 oder per E-Mail: tretow@ihk-luebeck.de.

Kostenlose Nachrichten aus dem Herzogtum Lauenburg
Kostenlose Nachrichten Mobil
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen