Print Friendly, PDF & Email

Standortmarketing zwischen Hamburg und Kopenhagen und die Chancen für den Kreis Herzogtum Lauenburg

Lesezeit: 1 Minute

Mölln (LOZ). Im Hansebelt engagieren sich mehr als 100 Unternehmen aus der Region als Impuls- und Ideengeber. Die Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung (MIT) der CDU Herzogtum Lauenburg veranstaltet zu diesem Thema am Montag, 18. Februar, ab 18.30 Uhr im Restaurant „Quellenhof“ in Mölln eine Informationsveranstaltung.

Dazu erklärt der Kreisvorsitzende Rasmus Vöge (39) heute gegenüber der Presse: „Der Wettbewerb der Regionen um Unternehmen und Fachkräfte nimmt stetig zu. Auch unsere Unternehmen im Lauenburgischen sind diesem Wettbewerb ausgesetzt und begegnen ihm durch Ausbildung, Fortbildung, Wachstum in neuen Geschäftsfeldern und Entwicklung. Ein weiterer, wichtiger Faktor für eine prosperierende Entwicklung unseres Kreises ist ein erfolgreiches Standortmarketing, damit sich auch neue Unternehmen ansiedeln und Bürgerinnen und Bürger in den Kreis Herzogtum Lauenburg ziehen.

Dabei stellen wir uns die Frage, welche Strategie die richtige ist und welches Standortmarketing-Konzept zu unserem Kreis passt.

Die Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung der CDU Herzogtum Lauenburg freut sich sehr, dass mit Bernd Jorkisch der Vorsitzende der Standortmarketing-Initiative Hansebelt e.V. zu uns kommt und das Konzept des Hansebelt erläutert.“

Kostenlose Nachrichten aus dem Herzogtum Lauenburg
Kostenlose Nachrichten Mobil
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.