Lesezeit: 1 Minute

Schwarzenbek (LOZ). In diesem Jahr musste die Wirtschaftliche Vereinigung Schwarzenbek (WVS) ihre Veranstaltungen für die Mitglieder und den Handel Corona bedingt absagen. Alle Überlegungen und Versuche, die geplanten Veranstaltungen - zum Beispiel die WVS-Messe - auch in einer alternativen Form stattfinden zu lassen, mussten im Laufe der Zeit leider doch abgesagt werden.

Aber der Wunsch nach Austausch und gemeinsamen Gesprächen zum neuen WVS Job-Portal war groß. Und so kamen die interessierten Mitglieder zum WVS Netzwerk-Imbiss im Kleinen Kunstschützen zusammen. Unter den geltenden Hygieneregeln verwandelte Daniel Schmidt den Außenbereich in einen entspannten Treffpunkt mit leckerem Grillen und kühlen Getränken gegen den großen Durst.

Als Gäste hatte der WVS Vorstand Holger Schmitt und Sven Kirkerup von der Firma KX-Management eingeladen. Die beiden Verantwortlichen für die technische Umsetzung des WVS Job-Portals standen den Mitgliedern in angeregten Gesprächen zu allen Fragen und Informationen sehr gerne zur Verfügung.

Und der WVS Vorstand nutzte die Gelegenheit den aktuellen und durch den Weggang von Hendrik Alms (Kassenwart) etwas veränderten Vorstand den bekannten und neuen WVS Mitgliedern vorzustellen. Alle genossen die Gelegenheit sich von Angesicht zu Angesicht auszutauschen – auch über die wirtschaftlichen Folgen der Corona Pandemie und die Entwicklungen der Stadt Schwarzenbek. Und man war sich einig – dieses Jahr hat es in sich und umso mehr muss man gemeinsam Wege und Lösungen für eine neue Zukunft finden. 

Kostenlose Nachrichten aus dem Herzogtum Lauenburg
Kostenlose Nachrichten Mobil

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.