Lesezeit: 1 Minute

Lübeck (LOZ). In den kommenden Jahren steht in tausenden Unternehmen in Schleswig-Holstein eine Nachfolge an der Spitze an. Sobald der Nachfolger feststeht, beginnt ein Prozess, der einige Zeit dauern kann.

Was es bei der Übergabe zu beachten gibt, erfahren Interessenten beim kostenfreien Beratungsangebot „Stabwechsel“ der IHK zu Lübeck. Dieses richtet sich an IHK-Mitglieder, die eine Unternehmensnachfolge planen oder bald einleiten wollen. Praxisorientierte Informationen gibt es beim „Stabwechselgespräch“ am Donnerstag, 3. Dezember.

Experten beraten im Auftrag der IHK über die Themen Akquise und Auswahl von Nachfolgepersönlichkeiten, Firmenverkauf, Steuern und Recht. Auch Themen wie Mediation oder Coaching lassen sich in streng vertraulichen Einzelberatungen individuell und diskret erörtern. Für die virtuellen, 60-minütigen Einzelgespräche nutzt die IHK die Plattform Zoom. Teilnehmer benötigen nur einen Computer mit Internetverbindung und ein Mikrofon. Eine Kamera ist von Vorteil, aber nicht zwingend erforderlich. Anmeldung und individuelle Terminvergabe bei der IHK zu Lübeck, Julia Zeglin, Telefon: (0451) 6006-177 oder per E-Mail unter: zeglin@ihk-luebeck.de.

Kostenlose Nachrichten aus dem Herzogtum Lauenburg
Kostenlose Nachrichten Mobil

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.