Lesezeit: 1 Minute

Geesthacht (LOZ). Darauf haben Geesthachter Wirtschaftstreibende gewartet: Ab sofort können die Soforthilfen des Landes Schleswig-Holstein und des Bundes für Unternehmen bei der Investitionsbank Schleswig-Holstein beantragt werden.

Lesezeit: 1 Minute

Herzogtum Lauenburg (LOZ). Die aktuelle Corona-Krise stellt eine besondere Herausforderung auch für die vielen Selbständigen und Unternehmen dar: Aufträge und Umsätze brechen ganz oder teilweise weg, Lieferketten werden gestört oder für Beschäftigte muss Kurzarbeit beantragt werden. Gleichwohl müssen die Sozialversicherungsbeiträge pünktlich entrichtet werden.

500-Millionen-Paket des Landes vor allem für Förderlücken und Hotel- und Gastronomiegewerbe

Lesezeit: 2 Minuten

Kiel (LOZ). Nachdem die Bundesregierung gestern ihr 156 Milliarden Euro umfassendes Corona-Hilfsprogramm für die Wirtschaft vorgelegt hat, sortiert die Landesregierung ihr bereits am Freitag beschlossenes 500-Millionen-Hilfspaket noch einmal um: Wie Wirtschaftsminister Dr. Bernd Buchholz heute (24. März) nach der Sitzung des Landeskabinetts sagte, sollen die geplanten Zuschüsse für kleine Betriebe und Solo-Selbständige ebenso wie die wesentlichen Hilfen zur Stützung mittelständischer und großer Betriebe aus der Bundeskasse bezahlt werden. Das Land werde sein Hilfspaket nun vor allem dafür nutzen, Förderlücken zu schließen und den von der Krise besonders betroffenen Bereich des Hotel- Beherbergungs- und Gastronomiebereichs zusätzlich zu unterstützen.

Lesezeit: 4 Minuten

Kiel (LOZ). Zeitnahe und unbürokratische Hilfen für Freiberufler, Selbständige, Kulturschaffende und Unternehmen - die Landesregierung hat heute einen umfangreichen Schutzschirm zur Abmilderung wirtschaftlicher Folgen der Corona-Pandemie gespannt. "Ziel sei es, möglichst vielen zu helfen, die durch die Krise in existenzieller Not geraten seien", sagte Ministerpräsident Daniel Günther nach den Kabinettsberatungen heute (20. März) in Kiel.

Lesezeit: 1 Minute

Geesthacht (LOZ). Die Ausbreitung des Corona-Virus beeinflusst inzwischen nahezu jeden Bereich des öffentlichen Lebens – seit Dienstag in einem besonderen Maß auch die Wirtschaft Schleswig-Holsteins.

Innenminister Grote: Auch unterhalb des Katastrophenfalls werden Arbeitgeber für die Freistellung von ehrenamtlich in Hilfeleistungsorganisationen tätigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern entschädigt

Lesezeit: 1 Minute

Kiel (LOZ). Die Eindämmung der Ausbreitung des Coronavirus rechtfertigt auch unterhalb des Katastrophenalarms die Freistellung von ehrenamtlich in Hilfeleistungsorganisationen tätigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und die damit verbundene Entschädigung von Arbeitgebern. Das hat das Innenministerium in einem Schreiben an die Hilfsorganisationen klargestellt.

Lesezeit: 2 Minuten

(LOZ). „Die Ausbreitung des neuartigen Corona-Virus stellt unsere Gesellschaft und unser Land vor erhebliche Herausforderungen. Oberste Priorität hat dabei die medizinische Versorgung. Die einschneidenden Maßnahmen zur Verlangsamung der Epidemie werden aber auch unser Wirtschaftsleben treffen. Vor diesem Hintergrund haben wir in der Bundesregierung zahlreiche Maßnahmen beschlossen, die sich wie ein Schutzschild vor die Wirtschaft, die kleinen und mittelständischen Unternehmen, die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer stellt“, sagt der Lauenburgische CDU-Politiker Norbert Brackmann, der im Bundeswirtschaftsministerium als Koordinator der Bundesregierung für die maritime Wirtschaft seinen Platz hat und dort auch die regionale Wirtschaft im Herzogtum Lauenburg im Blick hat.

Lesezeit: 1 Minute

Bad Oldesloe (LOZ). Eine schwierige wirtschaftliche Entwicklung oder ein unvorhersehbares Ereignis kann vorübergehend Kurzarbeit in einem Betrieb notwendig machen. Wie Unternehmen in dieser Situation ihre Fachkräfte dennoch halten, darüber informiert die Agentur für Arbeit Bad Oldesloe in zwei Veranstaltungen zum Thema Kurzarbeitergeld.

Kostenlose Nachrichten aus dem Herzogtum Lauenburg
Kostenlose Nachrichten Mobil

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.