BG Herzogtum Lauenburg gewinnt zweites Heimspiel in Folge gegen Preetzer TSV mit 70:29

 

Lesezeit: 2 Minuten

Schwarzenbek (LOZ). Auch ihr zweites Heimspiel in Folge konnten die Männer der BG Herzogtum Lauenburg in der Bezirksklasse Süd für sich entscheiden. Am Ende hieß es in der Halle an der Buschkoppel in Schwarzenbek 70:29 gegen die Mannschaft des Preetzer TSV, die mit nur sieben Spielern angereist war.

Die Bank der BG hingegen war mit 12 Spielern bis auf den letzten Platz gefüllt, sodass Trainer Henrique Reis aus dem Vollen schöpfen konnte. Trotzdem begann das Spiel auf beiden Seiten holprig. Obwohl auch viele Aktionen missglückten, fielen bei den Lauenburgern wenigstens einige Körbe, während der Korb für die Preetzer wie vernagelt schien. Erst durch einen verwandelten Freiwurf erschien in der 7. Spielminute für die Gäste Zählbares auf der Anzeigetafel (12:1).

Im zweiten Viertel bauten die Hausherren den Vorsprung weiter bis zum Halbzeitstand von 33:9 aus, was bereits als Vorentscheidung zu werten war. Mit den Gegnern des vergangenen und des aktuellen Spieltags hatten die BG Herren nun die vermeintlich schwächsten Teams der Liga zu Gast. Das nun folgende Auswärtsspiel gegen die TuS Esingen Eagles wird für die Mannschaft der BG richtungweisend. Gelingt ein Erfolg bei dem noch ungeschlagenen Team aus Tornesch, bleibt die BG Herzogtum Lauenburg weiter im Rennen um den einzigen Aufstiegsplatz der Liga.

Wie in der vergangenen Woche bestritten neben den Herren auch die Jugendmannschaften ihre Heimspiele. Dem ungeschlagenen Tabellenführer aus Flensburg hatte die Truppe der BG Herzogtum Lauenburg in der U18-Landesliga nur wenig entgegenzusetzen. Einzig das 2. Viertel konnten die Lauenburger mit 20:17 für sich entscheiden, über weite Teile des Spiels hatten die Gäste aber die Nase vorn, sodass sie sich die weite Anfahrt mit einem 56:83 Auswärtserfolg versüßen konnten. Besser machten es die Jungs der U16-Landesliga, die ebenfalls den Tabellenführer zu Gast hatten. Insbesondere ihr gutes Passspiel mit dem Blick für den freien Mitspieler sicherte mit 57:45 den zweiten Heimerfolg. Ein Sieg im nächsten Spiel in Travemünde und die jüngste BG Mannschaft wäre souveräner Tabellenführer.