Print Friendly, PDF & Email

Lesezeit: 1 Minute

Lauenburg (LOZ). Nachdem der Kreis Herzogtum Lauenburg vor einigen Jahren sowohl die Meisterehrung der erfolgreichen Sportler als auch die alljährliche Ehrung verdienter Ehrenamtlicher mit der Sportplakette des Kreises Herzogtum Lauenburg einstellen musste, konnte der Kreissportverband Herzogtum Lauenburg vor drei Jahren die Ehrung der sportlichen Meister wieder einführen.

Hierzu waren viele Sitzungen des Ehrungsausschusses und Vorstandes notwendig, um ein neues Konzept hierfür zu erarbeiten. „Seitdem freue ich mich, jedes Jahr die Ehrung der erfolgreichen Sportler von Landesmeisterschaften bis zu Olympischen Spielen vornehmen zu können“, so der 1.Vorsitzender Kreissportverband Herzogtum Lauenburg, Carsten Engelbrecht. Im Jahr 2017 waren dies rund 150 Sportler aus den verschiedensten Sportarten wie zum Beispiel Leichtathletik, Turnen, Badminton, Schießen, Judo, Golf, Schwimmen, und einigen mehr.

Am Donnerstag, 22. März, findet die diesjährige Meisterehrung der Sportler im Mosaik in Lauenburg statt. „Ich würde mich freuen, wenn der Kreis Herzogtum Lauenburg die Ehrung der Ehrenamtlichen, wiedererweckt. Damit würde sich der Kreis wieder schließen, denn kein sportlicher Erfolg ist ohne Ehrenamtliche möglich“, sagt Engelbrecht.

Bereits zum dritten Mal unterstützt die Meisterehrung finanziell die Kreisparkasse Herzogtum Lauenburg. „Dafür bedanke ich mich im Namen aller Sportler. Ohne diesen Hauptsponsor wäre es schwer, diese sehr gut von allen angenommene Veranstaltung durchzuführen“, schließt Engelbrecht ab.

Kostenlose Nachrichten aus dem Herzogtum Lauenburg
Kostenlose Nachrichten Mobil
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen