Print Friendly, PDF & Email

von Anke Harnisch

Lesezeit: 1 Minute

Mölln. Als Landessieger Schleswig-Holstein durften die Schwimmerinnen und Schwimmer des Marion-Dönhoff-Gymnasiums Mölln unter der Leitung von Frau Sojak und Frau Harnisch auch in diesem Jahr wieder nach Berlin zum Bundesfinale von JtfO fahren. Dort erlebten sie spannende Wettkämpfe und konnten mit einigen Leistungssteigerungen und am Ende zwei erreichten 13. Plätzen überaus stolz und zufrieden über unser Abschneiden sein.

hfr mdg schwimmen2 kw43 18
Foto: hfr

 

Erstmals nahmen sie auch an der „Get-together-Staffel“ des Landes Schleswig-Holstein teil, bei der paralympische und olympische Sportlerinnen und Sportler gemeinsam einen Staffelwettbewerb bestreiten.

Neben den sportlichen Wettkämpfen blieb auch noch Zeit für ein Rahmenprogramm in der Hauptstadt. So besuchten sie das Wachsfigurenkabinett „Madame Tussauds“ sowie die Miniaturauststellung „Little Big City“, in der sie anschaulich etwas über die Geschichte Berlins erfuhren. Sehr interessant war auch die Führung im Deutschen Bundestag mit Kuppelrundgang. Die Abschlussveranstaltung in der Max-Schmeling-Halle mit Siegerehrungen, Show-Acts und großer Disco rundete die ereignisreichen Tage eindrucksvoll ab.

Das Schwimmteam wird sich anstrengen, damit es auch nächstes Jahr zum 50. Jubiläum von „Jugend trainiert für Olympia“ wieder in Berlin dabei sein kann.

hfr mdg schwimmen1 kw43 18
Foto: hfr

Kostenlose Nachrichten aus dem Herzogtum Lauenburg
Kostenlose Nachrichten Mobil
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen