Print Friendly, PDF & Email

Lesezeit: 1 Minute

(LOZ). Vergangenes Wochenende sind 50 Teilnehmern der Kälte entflohen und in Europas größte tropische Urlaubswelt "Tropical Islands" bei Berlin gefahren. Nach der Anreise am Samstagmittag haben sich die Jugendlichen in ihre Badeklamotten geschmissen und das Wasser erkundet. Neben der Lagune und der Südsee wurde sich viel am Rutschenturm und im Außenbereich bei der Wildwasserrutsche aufgehalten.

Wer nicht im Wasser war, hat sich in den Liegstühlen am Strand entspannt. Am Abend wurden nach dem Abendessen die Zelte bezogen und im Regenwald auf Entdeckertour gegangen. Dort bestaunten die Teilnehmer unter anderem lebende Schildkröten und Flamingos. Nach einer kurzen Nacht und einem ausgiebigen Frühstück sind die Jugendlichen nochmal ins Wasser und haben den einen oder anderen Rutschenrekord gebrochen.

hfr kreissportjugend tropical island zelte kw47 18

Foto: Kreissportjugend

 

"Es war cool, hat richtig Spaß gemacht und war auch lustig", sowie "Ich fand toll, neue Freunde zu finden", sind nur ein Teil des positiven Feedbacks der Teilnehmer. Jannik Rittwaage, Organisator der Fahrt, freut sich über den Zuspruch und berichtet, dass auch in diesem Jahr die Fahrt ins "Tropical Islands" ein voller Erfolg gewesen ist.

Die Kreissportjugend Herzogtum Lauenburg bedankt sich bei den Teilnehmern und den Teamern Kira, Merle, Johanna, Rosi, Annika, Finja, Nils, Sebastian, Tjorve, Ben und Jannik. Informationen zu den Veranstaltungen 2019 gibt es ab Weihnachten auf der Webseite www.ksj-rz.de.

Kostenlose Nachrichten aus dem Herzogtum Lauenburg
Kostenlose Nachrichten Mobil
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen