Lesezeit: 1 Minute

(LOZ). Mit dem Ziel, Kindern und Jugendlichen aus der Region Sachsenwald eine fußballerische Heimat zu geben, sind die Vereine SV Borussia Möhnsen, Spfr. Grande/Kuddewörde und der Witzhaver SV im Sommer 2019 angetreten.

Viel Arbeit und Herzblut haben die Trainer, Kinder, Eltern und Verantwortlichen investiert, mit dem Ergebnis, dass die Erwartungen übertroffen worden sind.

Neben sportlichen Höhepunkten, eigenen Turnieren, Ausflügen und Weihnachtsfeiern, haben die Verantwortlichen es geschafft mit Hilfe vieler Sponsoren jedes Kind und jeden Trainer perfekt auszustatten.

Aufgrund der ganz vielen gemeinsamen positiven Erlebnisse wollen die „Füchse“ weiter wachsen und freuen sich auf neue Spieler in allen Altersklassen, die sich auf eine familiäre Umgebung mit einer Mischung aus jungen, erfahrenen und lizensierten Trainern freuen dürfen.

„Zu gern hätten wir unsere Türen an bereits geplanten Schnuppertrainingstagen für interessierte Kinder und Eltern geöffnet. Nun hat die Corona Krise uns einen Strich durch die Rechnung gemacht“, so Patrick Callies, Koordinator der JSG vom SV Borussia Möhnsen.

Die JSG Sachsenwald bietet in der kommenden Saison 2020/2021 Fußball in den Altersklassen Bambini (ab Jahrgang 2014), F-Jugend (Jahrgänge 2012/2013), E-Jugend (Jahrgänge 2010/2011), D-Jugend (Jahrgänge 2008/2009), C-Jugend (Jahrgänge 2006/2007) und B-Jugend (Jahrgänge 2004/2005) an.

Trotz der Corona Krise stehen die Ansprechpartner der JSG Sachsenwald bei Fragen interessierter Eltern jederzeit zur Verfügung.

Patrick Callies (Koordinator JSG – SV Borussia Möhnsen / 0152 – 318 16 746), Maurice Pose (Jugendleiter Witzhaver SV / 0175 – 960 76 34) und Sebastian Gruetz (Jugendleiter Spfr. Grande/Kuddewörde / 0152 – 542 87 639).

„Als Gemeinschaft mit Spaß und Zusammenhalt zum Erfolg“, spricht Sebastian Gruetz das Motto für die Zukunft der JSG Sachsenwald aus.

Kostenlose Nachrichten aus dem Herzogtum Lauenburg
Kostenlose Nachrichten Mobil

Unterstützen Sie mit einer freiwilligen Spende den Journalismus vor Ort, der ohne Konzernvorgaben aus der Region für die Region berichtet. Mit der Spende helfen Sie uns, Sie weiterhin kostenlos mit Nachrichten zu versorgen. Der freiwillige Betrag ist ab einem Euro in ganzen Eurobeträgen frei wählbar. Eine Spendenquittung kann leider nicht ausgestellt werden. Für die Spende ist ein PayPal-Konto notwendig. Vielen Dank! Ihre LOZ-News

Betrag
 EUR

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.