Lesezeit: 2 Minuten

Lütau (LOZ). "In der Krise beweist sich der Charakter" sagte einst Alt-Kanzler Helmut Schmidt. Dieses Zitat wurde während der Corona-Pandemie oft zitiert, ist aber auch in einem anderen Zusammenhang aktueller denn je.

Die verstörenden Bilder aus Minneapolis und der Tod des Afroamerikaners George Floyd sowie die damit zusammenhängenden weltweiten Proteste haben auch die Herrenfußballer des SV Lütau bewegt. Und die Mannschaften haben mal wieder Charakter gezeigt.

Mannschaftsrat, Spieler und Trainer haben gemeinsam mit dem Vereinsvorstand die Aktion "Freundschaft statt Hass - Gemeinsam gegen Rassismus" ins Leben gerufen.

Damit positioniert sich die Fußballabteilung, genauso wie der Gesamtverein eindeutig gegen jegliche Art von Rassismus, Fremdenhass und rechter Gewalt.

"Wir trainieren seitdem es erlaubt ist wieder in kleinen Gruppen auf unserem Lütauer Sportplatz am Gallbergweg. Im Mannschaftsrat haben wir uns dann auch darüber unterhalten, dass es uns allen ein Bedürfnis wäre, unsere Position in dieser Sache einmal deutlich klarzustellen", sagt Mario Rieger (37).

"Nachdem der Mannschaftsrat auf mich zugekommen war, haben wir seitens des Vorstands diese Idee sehr begrüßt und sofort unsere Unterstützung zugesagt. Der gesamte Verein steht seit Jahren für "Fair Play" im Umgang miteinander und lebt dieses Gemeinschaftsgefühl unabhängig von Hautfarbe, Herkunft oder Religion auf und neben dem Platz. Bei uns ist jeder herzlich willkommen", sagt der 1. Vorsitzende Christian Asboe.

„Wir werden das Motto wie bisher auch auf und neben dem Platz mit Leben füllen – die Aktion mit den Bannern ist hierzu ein toller Start. Weitere Aktionen sind bereits in Planung“, sagt Mannschaftskapitän André Stange (32).

Nachdem die Saison 2019/2020 aufgrund der Corona-Pandemie abgebrochen wurde, laufen die Planungen für die kommende Saison beim SV Lütau auf Hochtouren. Es werden wieder zwei Herrenmannschaften gemeldet, wobei nicht wie im vergangenen Jahr die 2. Herren als "9er-Mannschaft" gemeldet wird, sondern beide Teams in normaler Spielstärke. Die 1. Herren in der Kreisklasse A Hzgt. Lauenburg antreten wird. In welcher Klasse die 2. Herren eingestuft wird, steht noch nicht fest. Das Trainerduo Andreas und Britta Kühl bleibt an Bord und freut sich schon auf den Vorbereitungsstart.

Neue Spieler sind immer herzlich willkommen. Die Vorbereitung startet am Dienstag, 14. Juli; trainiert wird ab dann wieder immer dienstags und donnerstags um 19 Uhr am Gallbergweg in Lütau. Interessierte können sich auch gerne bei Teammanager Helge Drozella unter Telefon 0176 / 327 555 84 melden.

Kostenlose Nachrichten aus dem Herzogtum Lauenburg
Kostenlose Nachrichten Mobil

Unterstützen Sie mit einer freiwilligen Spende den Journalismus vor Ort, der ohne Konzernvorgaben aus der Region für die Region berichtet. Mit der Spende helfen Sie uns, Sie weiterhin kostenlos mit Nachrichten zu versorgen. Der freiwillige Betrag ist ab einem Euro in ganzen Eurobeträgen frei wählbar. Eine Spendenquittung kann leider nicht ausgestellt werden. Für die Spende ist ein PayPal-Konto notwendig. Vielen Dank! Ihre LOZ-News

Betrag
 EUR

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.