Lesezeit: 3 Minuten

Ratzeburg (LOZ). Zeitlich und finanziell im selbstgesteckten Rahmen, so lässt sich die erfolgreiche Sanierung der Rundlaufbahn auf dem Ratzeburger Riemannsportplatz beschreiben. Bereits seit einigen Wochen steht die runderneuerte Sportanlage in der Vorstadt Schulen und Sportverein nach einer mehrmonatigen Baumaßnahme wieder zur Verfügung und sorgt für viel Lob bei den Nutzern.

"Die Erneuerung der Laufbahn am Riemannsportplatz umfasst auch die Erneuerung der Weit- und Hochsprunganlagen sowie die Kugelstoßanlagen. Das flexible Handeln von Herrn Meyer, auf unseren Wunsch hin noch eine Hochsprunganlage zu integrieren, ermöglicht uns eine vollumfängliche Umsetzung der Fachanforderungen und wird den Schülerinnen und Schülern viel Freude bereiten. Dazu steigen die Möglichkeiten der Leichtathletik AG, welche auf ihre Fortsetzung nach der Pandemie hofft. Gerade aufgrund der derzeit geltenden Maßnahmen und Hygieneregeln verschafft die neue Sportanlage uns einen deutlich größeren Handlungsspielraum und ermöglicht eine Durchführung des Sportunterrichts bei gutem Wetter im Freien", sagt Felix Weber, Leiter der Fachschaft Sport der Gemeinschaftsschule. "Wir freuen uns sehr, die Anlage hat einen hohen Bewegungsaufforderungscharakter und bietet den Kindern tolle Möglichkeiten", ergänzt Ratzeburgs Grundschulleiter Dirk Schmidt.

Im Februar wurde mit den umfangreichen Arbeiten zur Erneuerung der Rundlaufbahn und der Entwässerung begonnen, die auch Sprunggrube und Hochsprunganlage umfasste. Eine Maßnahme, auf die dieser Sportplatz seit rund 20 Jahren dringend gewartet hat, wie Bauausschussvorsitzender Werner Rütz zu berichten weiß: "Immer wieder ist der Ausbau der Riemann-Sportanlage an fehlenden Finanzmitteln gescheitert und musste in den letzten Jahrzehnten in der Warteschleife geparkt werden. Wir, die Stadt Ratzeburg, der Ratzeburger Sportverein und die benachbarten Schulen des Schulverbandes können uns jetzt riesig darüber freuen, dass mit Fördermittel des Landes und der bereitgestellten Eigenmittel durch die städtischen Gremien diese Sportanlage hochwertig für Breiten-, Schul- und Wettkampfsport ausgebaut wurde".

Die Förderzusage vom Land Schleswig-Holstein im Rahmen der "Förderung von kommunalen Spielfeldern und Laufbahnen in Schleswig-Holstein" des Ministeriums für Inneres, ländliche Räume und Integration in Höhe von 250.000 Euro wurde mithin zum entscheidenden Katalysator für diese wichtige Investition in Ratzeburgs Sportinfrastruktur. Mit einem Gesamtfinanzrahmen von rund 640.000 Euro ließen sich so alle notwendigen Arbeiten gut umsetzen und auch Unwägbarkeiten während der Bauphase problemlos auffangen.

"Dass dazu die Bauarbeiten problemlos Hand in Hand liefen und auch der selbstgesteckte Zeitplan erfüllt werden konnte liegt neben den günstigen Witterungsbedingungen vor allem an der guten Zusammenarbeit des Planungsbüro Knoll, der Fachfirma Weitzel Sportstättenbau und der städtischen Verwaltung", kann Bürgermeister Gunnar Koech bestätigen. Mit dem guten Ergebnis in der fachlichen Ausführung zeigten sich alle Beteiligten sehr zufrieden und auch erfreut über die vielen positiven Rückmeldungen aus Sport und Schule. "Eine Sportanlage zu modernisieren, die für so viele Nutzer aus Schule, Breiten- und Spitzensport große Bedeutung hat, ist schon eine ganz besondere Aufgabe, an deren Gelingen man mit viel Elan arbeitet", beschreibt Heinrich Meyer vom städtischen Grünamt das Werk und sein Werden. Dies setzt sich im kommenden Jahr fort, mit der dringend notwendigen Erneuerung des Bewässerungsbrunnens, der die alte, verockerte Brunnenanlage ersetzen muss.

Kostenlose Nachrichten aus dem Herzogtum Lauenburg
Kostenlose Nachrichten Mobil

Unterstützen Sie mit einer freiwilligen Spende den Journalismus vor Ort, der ohne Konzernvorgaben aus der Region für die Region berichtet. Mit der Spende helfen Sie uns, Sie weiterhin kostenlos mit Nachrichten zu versorgen. Der freiwillige Betrag ist ab einem Euro in ganzen Eurobeträgen frei wählbar. Eine Spendenquittung kann leider nicht ausgestellt werden. Für die Spende ist ein PayPal-Konto notwendig. Vielen Dank! Ihre LOZ-News

Betrag
 EUR

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.