Lesezeit: 3 Minuten

Schwarzenbek (LOZ). Der TSV Schwarzenbek wird von der Sportjugend Schleswig-Holstein und der Schleswig-Holstein Netz AG mit einem Starter-Paket der landesweiten Initiative „Kein Kind ohne Sport!“ unterstützt. Um das soziale Engagement des Vereins aus dem Kreissportverband Herzogtum Lauenburg im Kinder- und Jugendsport zu würdigen, bekam er das Paket im Rahmen einer Nikolaus-Aktion der sjsh von Joachim Lehmann, Botschafter der Initiative „Kein Kind ohne Sport!“ überreicht.

Die Starter-Pakete „Kein Kind ohne Sport!“ werden bereits seit dem Jahr 2011 gemeinsam von der Sportjugend Schleswig-Holstein und der Schleswig-Holstein Netz AG an soziale Initiativen im Kinder- und Jugendsport verliehen. Sie sollen es den Vereinen ermöglichen, ihr Engagement zu stärken und in ihrem kommunalen Umfeld darauf aufmerksam zu machen. Unter anderem bei der Bewältigung finanzieller Hürden sowie bei der Integration und Inklusion junger Sportlerinnen und Sportler stellen die Starter-Pakete eine hilfreiche Förderung dar. Allein im Laufe des Jahres 2020 sollen deshalb 45 regionale Projekte von den Paketen profitieren. Sie bestehen aus einem zweckgebundenen finanziellen Zuschuss, Sportmaterialien und Fortbildungsgutscheinen im Gesamtwert von 450 Euro.

Aufgrund des coronabedingten Lockdowns im Sport konnte das Starter-Paket nicht in bewährter Form bei einer Veranstaltung oder einem Training an den Verein verliehen werden. Stattdessen erhielt der Vereinsjugendwart Max-Julian Kiesel die Gelegenheit, das Paket im Rahmen der Nikolaus-Aktion regelkonform und unter Einhaltung der Mindestabstände sowie Hygienevorschriften entgegenzunehmen.

Der TSV Schwarzenbek engagiert sich in besonderem Maße für die Belange der Kinder und Jugendlichen in seiner örtlichen Umgebung. Dort verfolgt man das gemeinsame Ziel, möglichst viele junge Menschen in Bewegung zu bringen und sie für sportlich geprägte Freizeitaktivitäten zu begeistern. In den unterschiedlichen Sparten des Vereins werden die angehenden Sportlerinnen und Sportler stets mit offenen Armen empfangen, sodass sie schnell einen Anschluss an die vor Ort gelebte Gemeinschaft finden. Für eine aktive Teilnahme an den Angeboten des TSV ist es selbstverständlich vollkommen unerheblich, aus welchem sozialen Umfeld die Kinder und Jugendlichen kommen oder welche finanziellen Möglichkeiten ihnen oder ihren Familien zur Verfügung stehen. Denn die Verantwortlichen möchten allen interessierten Jungen und Mädchen einen nachhaltigen Zugang zu Sport und Bewegung ermöglichen. Gerade auch während der Corona-Pandemie hat der Verein sofort Verantwortung übernommen, rief in diesem Zusammenhang die Aktion „#Bleibtsportlichzuhause“ ins Leben und entwickelte die Idee einer virtuellen Sporthalle. Insbesondere mit dieser virtuellen Sporthalle konnte der Entdeckergeist der Kinder geweckt werden und man motivierte sie spielerisch zum Sport in den eigenen vier Wänden. Die Sporthalle des TSV Schwarzenbek kommt also derzeit zu den Kindern und Jugendlichen nach Hause.

Die Initiative „Kein Kind ohne Sport!“ ist eine von der Sportjugend Schleswig-Holstein im Landessportverband und ihren Mitgliedsorganisationen gestartete, landesweite Informations- und Vernetzungskampagne. Seit ihrer Gründung im Jahr 2010 steht sie unter der Schirmherrschaft des schleswig-holsteinischen Innenministeriums. Mit der Initiative sollen Sportvereine beim Aufbau regionaler Projekte unterstützt werden, um mehr Kindern und Jugendlichen den Zugang in den organisierten Sport zu ermöglichen.

Ebenso spielt die Wertschätzung für die Engagierten in den jeweiligen Vereinen und Verbänden eine zentrale Rolle. Deshalb stärkt das soziale Engagement der Schleswig-Holstein Netz AG mit den geförderten Starter-Paketen und dem unterstützten Netzwerk der Botschafterinnen und Botschafter die Initiative „Kein Kind ohne Sport!“.

Kostenlose Nachrichten aus dem Herzogtum Lauenburg
Kostenlose Nachrichten Mobil

Unterstützen Sie mit einer freiwilligen Spende den Journalismus vor Ort, der ohne Konzernvorgaben aus der Region für die Region berichtet. Mit der Spende helfen Sie uns, Sie weiterhin kostenlos mit Nachrichten zu versorgen. Der freiwillige Betrag ist ab einem Euro in ganzen Eurobeträgen frei wählbar. Eine Spendenquittung kann leider nicht ausgestellt werden. Für die Spende ist ein PayPal-Konto notwendig. Vielen Dank! Ihre LOZ-News

Betrag
 EUR

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.