Lesezeit: 1 Minute

Geesthacht (LOZ). Der VfL Geesthacht bietet jetzt auch Rehabilitationssport als Online-Angebot an.

Während der COVID-19-Pandemie wird neben den Präsenzveranstaltungen in den Sportzentren des VfL Geesthacht nun auch der Rehabilitationssport in Form von einem Online-Angebot durchgeführt. Ziel des neuen Angebotes ist es, auch die Personen zu unterstützen und zu bewegen, die nicht zu den Sportstätten kommen möchten oder können.

Es finden Übungen zur Kräftigung, Dehnung, Mobilisation und Koordination statt. Die Sportgruppe trainiert montags von 18.30 bis 19.30 Uhr und wird von der speziell ausgebildeten Trainerin Sandra Heinrich angeleitet.

Vor Beginn des Rehabilitationssport wird mit den Interessierten ein Beratungsgespräch geführt. Reha-Sport ist gesetzlich verankert und wird durch Ärzte und Ärztinnen verordnet. Die Kosten für die Teilnahme am Rehabilitationssport werden von den Krankenkassen übernommen. Eine Mitgliedschaft im Verein ist nicht erforderlich. Interessierte melden sich bei der Sportzentrale des VfL Geesthacht per info@vfl-geesthacht.de oder telefonisch unter 04152 / 931 40 20.

Kostenlose Nachrichten aus dem Herzogtum Lauenburg
Kostenlose Nachrichten Mobil

Unterstützen Sie mit einer freiwilligen Spende den Journalismus vor Ort, der ohne Konzernvorgaben aus der Region für die Region berichtet. Mit der Spende helfen Sie uns, Sie weiterhin kostenlos mit Nachrichten zu versorgen. Der freiwillige Betrag ist ab einem Euro in ganzen Eurobeträgen frei wählbar. Eine Spendenquittung kann leider nicht ausgestellt werden. Für die Spende ist ein PayPal-Konto notwendig. Vielen Dank! Ihre LOZ-News

Betrag
 EUR

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.