Freude am Laufen wurde mit Laufabzeichen belohnt

Foto: hfr
Pin It

Gemeinsames Laufen im Kreis Herzogtum Lauenburg motivierte über 1.700 Schülerinnen und Schüler beim ‚AOK-Laufwunder‘

 

Herzogtum Lauenburg (LOZ). Eine Schule aus dem Kreis Herzogtum Lauenburg gehört zu den lauffreudigsten Schulen in ganz Schleswig-Holstein. Die Dalbek-Schule Börnsen wurde dafür mit Urkunden ausgezeichnet sowie mit 250 Euro für die Klassenkasse belohnt.

Werbung

Die Schule hat jedoch nicht an der Ehrungsveranstaltung in der ‚Christlichen Schule Kiel‘ teilgenommen. Insgesamt 1.765 Schülerinnen und Schüler im Kreis Herzogtum Lauenburg haben im vergangenen Schuljahr 2021/2022 Ausdauer beim Laufen bewiesen und jetzt ihr Laufabzeichen erhalten. Beim ‚AOK-Laufwunder‘ gilt das Motto: Gemeinsam laufen und Spaß haben. Im letzten Schuljahr beteiligten sich über 41.300 Schülerinnen und Schüler aus Schleswig-Holstein daran. Die jährliche Ehrungsveranstaltung wurde bereits zum 34. Mal vom Schleswig-Holsteinischen Leichtathletik-Verband und der AOK NordWest organisiert in Zusammenarbeit mit dem Ministerium für Allgemeine und Berufliche Bildung, Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Schleswig-Holstein.

„Die Dalbek-Schule aus Börnsen hat erneut bewiesen, wie wichtig regelmäßige Bewegung für eine gesunde Entwicklung von Kindern und Jugendlichen ist. Laufen lässt sich einfach umsetzen und ist gut für die Fitness, gemeinsames Laufen motiviert und macht vielen einfach mehr Spaß“, sagte AOK-Serviceregionsleiter Reinhard Wunsch.

Vor allem Spaß an der Bewegung, Fitness und Ausdauer stehen beim landesweiten Laufabzeichen-Wettbewerb im Vordergrund. Auf Schnelligkeit kommt es hingegen nicht an. Je nach Kondition laufen die Schülerinnen und Schüler ununterbrochen 15, 30 oder 60 Minuten. „Da der Laufabzeichen-Wettbewerb in den Schulen durchgeführt wird, erreicht er alle Kinder und Jugendlichen. Das schafft nur der Schulsport und macht das ‚AOK-Laufwunder‘ so besonders wertvoll. Durch die Teilnahme können Schülerinnen und Schüler erleben, wieviel Spaß man beim gemeinsamen Laufen haben kann. Im Idealfall kann der Laufabzeichen-Wettbewerb somit einen Beitrag dazu leisten, sich für ein lebenslanges Sporttreiben und somit gesundheitsbewusstes Leben zu entscheiden“, so Tim Vogler, Kreisschulsportbeauftragter der Landeshauptstadt Kiel, in Vertretung des Ministeriums für Allgemeine und Berufliche Bildung, Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Schleswig-Holstein.

Gewertet wird die Laufleistung der gesamten Schule. „Das ‚Laufwunder‘ bietet den Schülerinnen und Schüler eine gute Gelegenheit, sich gemeinsam zu bewegen und Laufen als Teil sportlicher Vielfalt kennenzulernen. Deshalb zählt bei diesem Wettbewerb das gemeinsam erreichte Ergebnis“, sagte Hartmut Weber, Präsident des Schleswig-Holsteinischen Leichtathletik-Verbandes (SHLV). Der Laufabzeichen-Wettbewerb soll die Kinder und Jugendlichen auch dazu anregen, sich in Vereinen zu organisieren und regelmäßigen Sport in ihren Alltag zu integrieren.

Insgesamt erfüllten im vergangenen Jahr 41.331 Schüler aus 225 Schulen die Voraussetzungen für das Laufabzeichen. Davon liefen 4.646 eine Viertelstunde, 7.408 eine halbe Stunde und der Großteil von 29.277 eine Stunde ohne Pause. Für das Ergebnis wird die Anzahl der laufenden Schüler und die Gesamt-Laufzeit bewertet und ins Verhältnis zur Gesamtschülerzahl der Schule gesetzt.

Kurznachrichten Sport


Karl-Heinz Seifert (LSV) bei den Landesmeisterschaften der Senioren im Tischtennis
Ende Januar fanden in Kaltenkirchen die Landesmeisterschaften der Senioren im Tischtennis statt. In der Altersklasse 75 belegte Karl Heinz Seifert von der Lauenburger Sportvereinigung im Einzel den 3.Platz. Im Doppel konnte Seifert mit Andreas Müller vom TTC Ramsharde sogar Platz 1 für sich entscheiden. Die Qualifikation für Norddeutschen Meisterschaften Anfang März in Mölln ist mit dem eindrucksvollen Ergebnis so gut wie sicher.


LSV Abteilungsversammlung Turnen
Am Sonnabend, 9. März, ab 15 Uhr findet die Abteilungsversammlung Turnen des LSV in der LSV-Halle im Mosaik (Raiffeisenweg 1a) statt. Auf der Tagesordnung stehen unter anderem Berichte und Wahlen sowie Beschlüsse zu vorliegenden Anträgen.


Qigong am Abend
Qigong ist eine alte, aber wirkungsvolle Methode, um bis ins hohe Alter gesund zu bleiben. Seit Jahrtausenden wird Qigong vor allem in Asien durch alle Altersschichten praktiziert. Die langsamen und teilweise meditativen Bewegungen erfordern keine besondere Fitness und sind leicht zu erlernen. Es gibt zahlreiche Studien über die positive Wirkung für Geist und Körper. In zehn Terminen findet ab dem 22. Februar immer donnerstags von 20 bis 21 Uhr in der LSV-Sporthalle im Mosaik ein Qigong Anfängerkursus statt. Dort stehen die 8 Brokate im Mittelpunkt. Mitzubringen sind bequeme und nicht einengende Kleidung sowie etwas zu trinken. Der Kursus findet auch in den Ferien statt. Für LSV-Mitglieder ist der Kursus kostenlos, Gäste zahlen für die zehn Termine 60 Euro. Anmeldung in der Geschäftsstelle unter info@lsv-turnen.de.
Weitere Infos auch unter www.qigong-spirit.de


Abteilungsversammlung LSV Fußball
Die Fußballabteilung lädt am 9. Februar um 19 Uhr ins Hotel Bellevue, Blumenstrasse 29, Lauenburg zur Versammlung ein. Auf der Tagesordnung stehen unter anderem Berichte, Ehrungen und Wahlen. Anträge sind bis zum 2. Februar schriftlich beim Vorstand einzureichen. Das Protokoll der letzten Jahreshauptversammlung und die Geschäftsordnung liegen zur Einsichtnahme am Vorstandstisch aus.


Unterstützen Sie mit einer freiwilligen Spende den Journalismus vor Ort, der ohne Konzernvorgaben aus der Region für die Region berichtet. Mit der Spende helfen Sie uns, Sie weiterhin kostenlos mit Nachrichten zu versorgen. Der freiwillige Betrag ist ab einem Euro in ganzen Eurobeträgen frei wählbar. Eine Spendenquittung kann leider nicht ausgestellt werden. Für die Spende ist ein PayPal-Konto notwendig. Vielen Dank! Ihre LOZ-News

Betrag
 EUR
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.