Print Friendly, PDF & Email

Lesezeit: 2 Minuten

Geesthacht (LOZ). "Was heißt denn hier Demenz?" - Die Angehörigenschule bietet am Mittwoch, 21. August, von 17 bis 20 Uhr im Geesthachter OberstadtTreff, Dialogweg 1, einen kostenfreien Orientierungskurs zum Thema Demenz an. Er wendet sich an pflegende Angehörige, an ehrenamtlich Helfende und an alle, die sich auf eine mögliche Betreuungs- und/oder Pflegesituation vorbereiten möchten.

Der Orientierungskurs Demenz bietet in drei Stunden eine Kompakteinführung zum Thema Demenz. Erste Informationen zu Krankheitsbild, Diagnostik, Alltagsgestaltung und Kommunikation. Und natürlich werden auch aktuellen Fragen - soweit möglich – geklärt.

Während des Kurses bietet die Alzheimer Gesellschaft im OberstadtTreff eine Betreuung an Demenz erkrankten Angehörigen an. Dazu wird gebeten sich direkt bei der Anmeldung zu informieren.

Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, wird um Anmeldung gebeten. Kursanmeldung unter Telefon 040 / 25 76 74 5- 0 oder per Mail anmeldung@angehoerigenschule.de

Der Kurs ist aufgrund geeigneter Verträge mit den Pflegekassen für die Teilnehmer kostenfrei.

INFO: Die Angehörigenschule ist eine gemeinnützige Einrichtung, die das Ziel hat, pflegenden Angehörigen den Rücken zu stärken. Dies tut sie durch kostenlose Information, Beratung und Praxistraining - sowohl in Gruppenkursen, als auch ganz individuell, in der Häuslichkeit. Das Programm ist vielfältig: Neben Orientierungskursen und Pflege-Basiskursen bietet sie Spezialkurse zu den Krankheitsbildern Demenz, Parkinson, Schlaganfall, Multiple Sklerose und anderen Themen. Ein weiteres Arbeitsfeld ist die Vereinbarkeit von Pflege und Beruf. Zusätzliche Infos finden Sie unter www.angehoerigenschule.de