Print Friendly, PDF & Email

Veranstaltung des Pflegestützpunktes zur Woche der Demenz

Lesezeit: 2 Minuten

Geesthacht (LOZ). „Wer rastet, der rostet“, dieser Spruch ist Allgemeingut und trifft sowohl auf unseren Körper als auch auf unseren Geist zu. Auch für Menschen, die mit einer Demenz leben, ist Aktivität ein wichtiger Baustein zum möglichst langen Erhalt ihrer Fähigkeiten und zur Steigerung ihrer Lebensfreude.

Wie diese Aktivität aussieht, welche Vorschläge und Anregungen von Angehörigen und Pflegenden dazu gemacht werden können, ist sehr von den individuellen Vorlieben, der Krankheitsphase und von den körperlichen Einschränkungen der Betroffenen abhängig.

Menschen mit Demenz verlieren zunehmend die Fähigkeit, sich selbst zu beschäftigen. Manche von ihnen entwickeln eine große Anhänglichkeit, sie folgen ihren Angehörigen auf Schritt und Tritt. Andere ziehen sich sehr zurück, werden fast apathisch und sind oft in sich versunken. Wieder andere sind häufig unruhig oder auch ungehalten. Pflegende können mit geeigneten Beschäftigungsangeboten die als belastend empfundenen Verhaltensweisen der Kranken positiv beeinflussen und somit ihre Stimmung verbessern.

Manchmal sind es Gesellschaftsspiele wie „Mensch ärgere Dich nicht“, manchmal körperlichen Aktivitäten, Spaziergängen oder Gymnastik. Ebenso kommen einfache Tätigkeiten im Haushalt oder im Garten in Frage wie Servietten falten, Handtücher zusammenlegen, Gemüse oder Obst putzen und klein schneiden, Blumen einpflanzen oder gießen, Handarbeiten … hier kommt es auf das Tun an, nicht so sehr auf das Ergebnis. Lob und Anerkennung heben dabei die Stimmung ungemein. Und natürlich ist auch Musik ein wichtiger Türöffner in die Welt Demenzkranker, etwa durch gemeinsames Singen, Tanzen oder Bewegungsspiele mit Musik.

Beschäftigungsideen von A-Z - auch zum Ausprobieren - bietet die Veranstaltung am Mittwoch, 18. September, um 15 Uhr im Vortragssaal des Johanniter Krankenhauses, Am Runden Berge 3 in Geesthacht. Der Pflegestützpunkt im Kreis Herzogtum Lauenburg und das Demenznetz Herzogtum Lauenburg laden Angehörige von Menschen mit Demenz und ihre erkrankten Familienmitglieder zu einem anregenden Nachmittag ein. Anmeldungen werden unter Telefon 04152 / 80 57 95 entgegengenommen. Die Veranstaltung ist kostenlos.

Kostenlose Nachrichten aus dem Herzogtum Lauenburg
Kostenlose Nachrichten Mobil

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.