Print Friendly, PDF & Email

Lesezeit: 2 Minuten

Schwarzenbek (LOZ). Am Montag, 16. September, gibt es in der Senioren-Residenz Sankt Franziskus in einer Kooperation mit dem Demenznetz Herzogtum Lauenburg einen spannenden Vortrag zum großen Thema „Demenz“.

„Demenz-eine Krankheit oder…?“ Ein Vortrag über Menschen mit Demenz, und wie man mit der Krankheit umgehen kann.

Egal, ob sie voller Hingabe den Kräuterquark auf dem Tisch verstreichen, morgens um 7 Uhr mit einer Aktentasche unterm Arm dringend ins Büro müssen oder mit erhobenem Gehstock wutentbrannt auf den Sitznachbarn losgehen: Menschen mit Demenz tun niemals etwas ohne Grund. Sogenanntes unerwünschtes Verhalten ist in der Regel eine emotionale Reaktion der Betroffenen auf Situationen, in denen sie sich überfordert oder missverstanden fühlen. Aber auch innere Antriebe und Bedürfnisse spielen eine Rolle.

Wer mit einer Demenz lebt, ist auf einen wertschätzenden Umgang angewiesen. Die „orientierten“ Menschen benötigen ein auf Wissen und Haltung fußendes, grundsätzliches Verständnis für die Menschen mit Demenz, damit ein entspannter Alltag gelingt.

Um professionellen Pflegekräften und pflegenden Angehörigen die Welt von Menschen mit Demenz näherzubringen, lädt die Alloheim - Seniorenresidenz St. Franziskus Berliner Straße 6, in Schwarzenbek am Montag, 16. September, um 19 Uhr alle Interessierten zu einem kostenlosen Vortrag ein, in welchem elementare Fakten über Demenz vermittelt sowie der Zusammenhang und die Wechselwirkung des Verhaltens von Menschen mit Demenz und ihrer Umgebung anschaulich erklärt werden. Anhand von Beispielen gibt es jeweils auch Empfehlungen zum Umgang. Referentin ist Barbara Hergert vom Demenznetz Herzogtum Lauenburg.