Print Friendly, PDF & Email

Dr. Konstantin von Notz lädt Bürger zum Mitdiskutieren ein

Lesezeit: 2 Minuten

Mölln (LOZ). Für Mittwoch, 18. September, um 19 Uhr, lädt Dr. Konstantin von Notz, Bundestagsabgeordneter und stellvertretenden Fraktionsvorsitzender von Bündnis 90/Die Grünen alle interessierten Bürgerinnen und Bürger zum Fach- und Diskussionsgespräch in die Marktstraße 8, Mölln ein.

Die ärztliche Versorgung in ländlichen Regionen steht auf dem Spiel. In den nächsten Jahren gehen in einigen Gebieten mehr als ein Drittel aller niedergelassenen Ärzte in den Ruhestand. Viele Praxen finden keinen Nachfolger, weil junge Ärzte lieber in der Stadt leben und zudem als Angestellte arbeiten wollen. Was wird aus der flächendeckenden und vor allem wohnortnahen Versorgung der Patienten? Soll die ambulante Versorgung Großkonzernen überlassen werden?

Auch das Thema Digitalisierung im Gesundheitswesen soll mit seinen Möglichkeiten und Grenzen beleuchtet werden. Über Gefahren für den Datenschutz der Bürger wie zum Beispiel Kartenmissbrauch oder der Gebrauch von Gesundheits-Apps für das Smartphone und mögliche Lösungen zu diesen Problemstellungen soll ebenfalls diskutiert werden.

Moderiert wird eine Runde gesundheits- und digitalpolitischer Experten. Diskussionsteilnehmer sind, die Bundestagskollegin von Konstantin von Notz, Dr. Kirsten Kappert-Gonther als Sprecherin für Gesundheitsförderung von Bündnis 90/Die Grünen, Harald Schrader Bundesvorsitzender Freier Verband Deutscher Zahnärzte, Dr. Silke Lüder die stellvertretende Vorsitzende der Freie Ärzteschaft, Dennys Bornhöft, MdL (FDP) und gesundheitspolitischer Sprecher der Landtagsfraktion in Schleswig Holstein, Silvia Bühler-Toebe als Digitalstrategin vom Paul Albrecht Verlag und Dr. Knut Schnell u.a. Digitalisierungsexperte und ärztl. Direktor Asklepiosklinik Göttingen.

Interessierte Bürgerinnen und Bürger sind herzliche eingeladen sich zu informieren und auch ihre Fragen in das Gespräch einzubringen.