Print Friendly, PDF & Email
Print Friendly, PDF & Email

Lesezeit: 2 Minuten

Kreis Herzogtum Lauenburg (LOZ). Der ‚Young Brand Awards 2018‘ in der Kategorie ‚Beliebteste Krankenkasse‘ geht auch in diesem Jahr an die AOK. Die 16- bis 35-Jährigen wählten die AOK damit zum siebten Mal seit Beginn der Vergabe 2011 als ‚Beliebteste Krankenkasse‘ auf Platz eins. Bei dem Online-Voting zwischen Mai und Oktober stimmten 43,1 Prozent der Teilnehmer für die AOK. Besonders gut schneidet die AOK bei Mädchen und Frauen bis 25 Jahren ab. Hier stimmten 51,5 Prozent der Befragten für den Sieger. „Wir freuen uns, dass wir als Marke bei den Jugendlichen und jungen Erwachsenen so gut ankommen“, sagt AOK-Serviceregionsleiter Reinhard Wunsch.

Print Friendly, PDF & Email

Mölln (LOZ). In Schleswig-Holstein soll die Videosprechstunde CGM ELVI flächendeckend Pflegeheime mit Ärzten vernetzen. Im Praxisnetz Herzogtum Lauenburg e.V. (PNHL) startet nun die Pilotphase für den landesweiten Roll-Out.

Print Friendly, PDF & Email

Lesezeit: 1 Minute

Lauenburg (LOZ). Im Dezember bietet der Behindertenbeauftragte der Stadt Lauenburg wieder seine Sprechzeiten in gewohnter Weise an.

Print Friendly, PDF & Email

Krankenkassen fördern Projekt für gesunde Ernährung im Alter in der Quartiersarbeit: AWO Pflege informiert am Tag der Suppe über das gemeinsame Ziel

(LOZ).Möglichst lange gesund bleiben: Diesen Wunsch teilen viele Menschen. Zu einer gesundheitsbewussten Lebensführung trägt die Ernährung entscheidend bei. Um auf das Thema gesunde Ernährung im Alter aufmerksam zu machen, darüber zu informieren und Hilfestellungen zu geben, fördern die AWO Pflege Schleswig-Holstein, das Sozialministerium Schleswig-Holstein, die AOK Nordwest, die Barmer, der BKK-Landesverband Nordwest, die DAK-Gesundheit, die Knappschaft und die Techniker Krankenkasse an den Quartierstandorten Kiel, Lauenburg, Mildstedt, Neumünster und Schönkirchen vom 1. Dezember 2018 bis zum 20. November 2019 das Projekt „Im Alter i(s)st man anders“. Am Montag wurde das Projekt im AWO Servicehaus in Schönkirchen vorgestellt.

Print Friendly, PDF & Email

"Wie viel Digitales verträgt Soziales? Selbstbestimmt, sicher und gepflegt alt werden“

Lesezeit: 3 Minuten

Neumünster (LOZ). Ob Roboter, Sturzerkennung, Smart Home oder Erinnerungsapps: In der Pflege spielt die Digitalisierung eine immer größere und wichtigere Rolle. Aus diesem Grund haben die Koordinationsstelle für innovative Wohn- und Pflegeformen im Alter (KIWA) gemeinsam mit der Hamburger Koordinationsstelle (KO) am Donnerstag das Thema "Wie viel Digitales verträgt Soziales? Selbstbestimmt, sicher und gepflegt alt werden“ beim 8. Norddeutschen Wohn-Pflege-Tag in der Stadthalle in Neumünster auf die Agenda gesetzt.

Print Friendly, PDF & Email

Lesezeit: 2 Minuten

Mölln (LOZ). Regelmäßige Bewegung und gesunde Ernährung steigern die eigene Fitness mit einem Plus an Gesundheit. Doch was tun, wenn die Zeit fehlt? Mit den exklusiven Gesundheitskursen der AOK NordWest für das erste Halbjahr 2019 ist man ‚Gesund unterwegs‘ – in der Gruppe oder ganz flexibel auch allein zu Hause. „Über 90 attraktive Kurse ermöglichen Bürgern im Herzogtum einen gesunden Jahresstart“, so Serviceregionsleiter Reinhard Wunsch.

Print Friendly, PDF & Email

Lesezeit: 1 Minute

Geesthacht/Mölln (LOZ). Das Psychoseseminar im November befasst sich mit dem Thema Depression. Traurig - leer – müde – erschöpft! Kein Raum für Freude. Keine Empfindung. Gibt es Ausnahmen? Ist Lebensfreude möglich? Mit dieser Frage befassen sich die Teilnehmer des Seminars. Betroffene, Angehörige und Profis können im Gesprächskreis ihre Erfahrungen austauschen. Eingeladen sind alle, die reden möchten, aber auch Schweigen und Zuhören ist willkommen.

Print Friendly, PDF & Email

Lesezeit: 2 Minuten

Mölln (LOZ). Die Impfsaison gegen die Virusgrippe ‚Influenza‘ hat begonnen. Der beste Zeitraum für eine Impfung sind die Monate Oktober bis November. Dazu raten auch die Experten vom Robert-Koch-Institut. Besonders empfohlen wird die Grippeschutzimpfung für chronisch Kranke, Personen ab dem 60. Lebensjahr und Schwangere zwischen dem vierten und siebten Monat sowie Personen mit erhöhter Gefährdung. „Die Grippeschutzimpfung für die Menschen im Kreis Herzogtum Lauenburg kann also ab sofort beginnen. Es ist ausreichend Impfstoff vorrätig“, sagte AOK-Serviceregionsleiter Reinhard Wunsch.

Kostenlose Nachrichten aus dem Herzogtum Lauenburg
Kostenlose Nachrichten Mobil
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen