Lesezeit: 1 Minute

(LOZ). Am Dienstag, 3. März, dem internationalen Tag des Artenschutzes, können Interessierte während einer geführten Rundwanderung mit dem Ranger Ingo Valentin den Lebensraum des Bibers im UNESCO-Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe M-V entdecken. Die dreistündige Rundwanderung beginnt um 10 Uhr an der Bushaltestelle in Gülze (Boizenburger Straße, B 195) und führt in den Mündungsbereich der Schaale.

Während der rund 6,5 Kilometer langen naturkundlichen Wanderung führt Ranger Ingo Valentin sowohl an den naturnahen Flusslauf der Schaale als auch der Sude. Hier findet nicht nur „Meister Bockert“ einen idealen Lebensraum. Festes Schuhwerk und - wer hat - ein Fernglas sind eine gute Empfehlung. Die Wanderung ist kostenfrei und eine kleine Spende für die Bildungsarbeit des UNESCO-Biosphärenreservates ist gern gesehen.

Übrigens: Der Tag des Artenschutzes findet jedes Jahr am 3. März statt. An diesem Gedenk- und Aktionstag weisen verschiedene Veranstaltungen auf die Schutzbedürftigkeit bedrohter wildlebender Tiere und Pflanzen hin. Das 1973 unterzeichnete „Washingtoner Artenschutzübereinkommen“ trägt durch Schutzmaßnahmen zum Fortbestand dieser Arten bei.

Weitere Informationen sind beim Biosphärenreservatsamt Schaalsee-Elbe unter Telefon 038851 / 30 20 erhältlich.

Kostenlose Nachrichten aus dem Herzogtum Lauenburg
Kostenlose Nachrichten Mobil

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.