Lesezeit: 1 Minute

(LOZ). Die Unwetter am vergangenen Wochenende haben bei einer Buche im Forstrevier Farchau spektakuläre Spuren eines Blitzeinschlages hinterlassen. Kreisförster Moritz Löffelmann entdeckte in einem Hang seines Revieres die beschädigte Buche, die mit ihrer Krone mit einer Höhe von 35 Metern aus dem Kronendach des Waldes ragt.

Gruppenführung am 19. Juni

Lesezeit: 1 Minute

(LOZ). Im RuheForst in Fredeburg finden seit Dienstag bis voraussichtlich Donnerstag, 11. Juni Verkehrssicherungsmaßnahmen statt. Die Baumkontrolleure und Baumkletterer der Kreisforsten prüfen die Bäume auf Standsicherheit und entfernen mit Hilfe von Hebebühnen entlang der Wege stärkeres Totholz aus den Baumkronen. Der Zutritt zu den Bereichen, in denen gearbeitet wird, ist daher nicht möglich.

Lesezeit: 1 Minute

Schnakenbek (LOZ). Zur Waldexkursion im Naturschutzgebiet Hohes Elbufer lädt der Nabu Geesthacht am Sonntag, 14. Juni, um 10 Uhr ein. Treffpunkt ist die ehemalige Akademie Sandkrughof in  Schnakenbek.

Lesezeit: 1 Minute

(LOZ). Zum Auftakt einer neuen Veranstaltungsreihe laden die Kreisforsten zu einem Waldspaziergang am Freitag, 19. Juni, um 16 Uhr ein. Die Kreisforsten möchten bei einem Rundgang die Gelegenheit nutzen, zu Fragen der forstlichen Bewirtschaftung und des Naturschutzes ins Gespräch zu kommen.

Lesezeit: 1 Minute

Hamwarde (LOZ). Die Brutsaison der Uhus ist eigentlich vorbei, doch diese drei fluffigen Nachzügler wurden vergangene Woche im Revier Hamwarde der Kreisforsten entdeckt. Die Uhus sind ein Zufallsfund bei einer Begehung von Kreisförster André Guiard gemeinsam mit Andreas Koop, dem ehrenamtlichen Naturschutzbeauftragten des Kreises und dem Ornithologen Dr. Hans Wirth.

Umweltminister Jan Philipp Albrecht: "Das Naturerleben sollte sich nicht zum Leidwesen der Tiere und Pflanzen auswirken."

Lesezeit: 2 Minuten

Kiel (LOZ). Die Corona-Krise hat bei vielen Menschen eine neue Lust auf Natur geweckt. Zu wahren Besuchermagneten haben sich in den vergangenen Wochen etliche Naturschutzgebiete entwickelt. Weil während der Covid-19-Pandemie viele der üblichen Freizeitaktivitäten derzeit unmöglich sind, ist auch in Schleswig-Holstein eine große "Entdeckerlust" der Bürgerinnen und Bürger auszumachen. Dass dabei Aspekte des Natur- und Umweltschutzes bisweilen zu kurz kommen, beobachten Naturschützer jedoch mit Sorge.

Lesezeit: 2 Minuten

Gudow (LOZ). Wölfe sind die bisher seltensten Wildtiere auf der ansonsten sehr erfolgreich angenommenen Grünbrücke bei Gudow im Kreis Herzogtum Lauenburg. Rot- und Damwild, Rehe und Wildschweine sind neben Füchsen, Hasen und Marderhunden die häufigsten Arten auf der Querungshilfe.

Lesezeit: 1 Minute

Büchen (LOZ). Der NABU Büchen und die Freie Lauenburgische Akademie für Wissenschaft und Kultur (FLA) laden am Mittwoch, 18. März, ein zu einem Vortrag von Axel Jahn über die Arbeit der Loki Schmidt Stiftung.

Kostenlose Nachrichten aus dem Herzogtum Lauenburg
Kostenlose Nachrichten Mobil

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.