Wer online und offline verzahnt, gewinnt als Händler Kunden

Lesezeit: 3 Minuten

(LOZ). DVDs, CDs und Bücher: Nichts wird lieber online geshoppt als Unterhaltungsmedien. Das hat eine repräsentative Befragung im Auftrag des Digitalverbands Bitkom ergeben. 54 Prozent kaufen demnach digitale Unterhaltungsmedien wie DVDs, Blu-rays, CDs oder Vinyl bevorzugt online statt stationär ein. Jeder Zweite shoppt auch Bücher lieber im Internet als im Laden. 43 Prozent bevorzugen den Kauf von Elektronik wie Fernseher, Computer, Tablet oder Smartphone online. Unter den 14- bis 29-Jährigen sind es sogar 48 Prozent. Auch Kleidung, Schuhe und Accessoires kaufen 40 Prozent der Jüngeren bevorzugt online, über alle Altersklassen verteilt bestellen 35 Prozent diese Produkte lieber im Internet.

Die Verbraucherzentrale rät ab

 

Lesezeit: 2 Minuten

(LOZ). Was wie ein Aprilscherz zu Weihnachten klingt, ist tatsächlich ernst gemeint: Food-Blogs, Zeitschriftenrezepte, Kochbücher und selbst Spitzenköche erklären das Garen im Geschirrspüler zum Kochtrend. Eingepackt in Alufolie oder Bratschlauch sollen Fleisch, Fisch oder Gemüse beim Spülgang zwischen schmutzigem Geschirr angeblich schonend und energiesparend zubereitet werden. Die Verbraucherzentrale warnt vor Gesundheitsrisiken.

Lesezeit: 2 Minuten

(LOZ). Manchmal wird kurzfristig Geld benötigt und ein übereilter Kreditabschluss ist die Folge. Bei Sofortkrediten wird das Geld besonders schnell ausgezahlt. Doch was ist, wenn sich nach dem Kreditabschluss herausstellt, dass der gewählte Kredit doch nicht passt?

Lesezeit: 2 Minuten

(LOZ). Homebanking und andere sensible Online-Transaktionen sollten vorerst nicht über eine WLAN-Verbindung erfolgen. Die Verschlüsselung der meisten Router ist nicht mehr sicher.

Verbraucher sollten nicht zahlen

 

Lesezeit: 1 Minute

(LOZ). Viele Haushalte in Schleswig-Holstein bekommen derzeit Post von einer „Kündigungszentrale“. Es handelt sich dabei um vorgetäuschte Inkasso-Schreiben. Verbraucher sollten auf keinen Fall zahlen und können das Anschreiben ignorieren.

(LOZ). Banken werden immer digitaler und die Kunden finden es gut. Über 73 Prozent aller Bankkunden nutzen mittlerweile das Online-Banking und auch andere Services wie Kreditanträge erhalten immer mehr Aufmerksamkeit. Wer heute einen Kredit aufnehmen will, sollte in einem Online-Kreditvergleich die Konditionen vergleichen und sich dann für die Bank mit dem besten Angebot entscheiden, sagt man. Es ist einfach, sowie sicher und jeder kann im Handumdrehen den gewünschten Betrag auf dem Konto haben. Aber haben diese Online-Sofortkredite wirklich nur Vorteile, oder gibt es auch Nachteile?

Kunden in Schleswig-Holstein profitieren von Gesetzesänderung

 

Lesezeit: 2 Minuten

(LOZ). Die Netzentgelte von Schleswig-Holstein Netz werden 2018 in Schleswig-Holstein voraussichtlich um rund vier Prozent sinken und für einen durchschnittlichen Privatkunden bei 10,3 Cent pro kWh liegen. Im Bereich der Gewerbekunden kann aufgrund verschiedener Zusatzeffekte der Rückgang sogar bei rund zehn Prozent liegen. Dies haben Berechnungen von Schleswig-Holstein Netz für das nächste Jahr ergeben.

(LOZ). Keine Frage: Wer es gerne sauber und schnell mag, sollte zu Originalpatronen greifen. Alle anderen haben die Qual der Wahl. Schließlich lässt sich mit nachgebauten oder neu gefüllten Patronen oder gar einem Refill-Set für den Eigenbedarf viel Geld sparen. Zumindest auf den ersten Blick. Und das nicht nur einmal, sondern dauerhaft. Dennoch ist nicht jede Patronen-Varianten für jeden Drucker das Richtige.