Lesezeit: 2 Minuten

(LOZ). Endlich Schulkind! Die Schuleinführung ist für die Kleinen ein immenser Schritt - nun gehören sie endlich zu den Großen. Und große Kinder möchten ein Kinderzimmer, das nicht mehr nach dem eines Kindergartenkinds aussieht, sondern ein Zimmer für sich, das sie selbst mitgestalten dürfen und in das sie sich zum Spielen und Hausaufgaben machen zurückziehen können. Was gibt es bei der neuen Einrichtung zu beachten?


Oft muss man mit der Schuleinführung einige neue Möbel für das Kinderzimmer anschaffen, beispielsweise einen Schreibtisch für die Hausaufgaben, und dann wird auch direkt gleich das Kinderzimmer neu gestaltet: Und genau hierbei möchte der Erstklässler natürlich mitreden. Insbesondere, was die Dekoration betrifft, kann man den Kindern ruhig etwas Freiheit lassen, sich kreativ auszutoben.


Um die Wände zu gestalten, bieten sich spezielle Wandaufkleber für Kinderzimmer an, mit denen langweilige Wände ganz einfach aufgehübscht werden können. Online suchen sich die Kinder dann beispielsweise aus den zahlreichen Wandtattoos auf i-love-wandtattoo.de ihr Lieblingsmotiv aus, das sich ganz leicht auf die gewünschte Stelle kleben lässt. Die Farbgebung der Sticker kann in anderen Deko-Artikeln wie Kissen, Lampen, Blumentöpfe wieder aufgegriffen werden, damit das Gestaltungskonzept einem roten Faden oder eben einem blauen Faden folgt.


Arbeitsplatz

Die offensichtlichsten Veränderungen im Zimmer des frischen Schulkindes entstehen durch die Anschaffung des Schreibtisches, des Schreibtischstuhls und von Utensilien für den Arbeitsplatz. Um Muskelverspannungen sowie Kopf- und Rückenschmerzen vorzubeugen, sollte das Kind in einer gesunden Haltung am Arbeitsplatz sitzen können. Wie man den richtigen Schreibtisch für Erstklässler findet, erklärt dieser Artikel ausführlich.
Des Weiteren ist ausreichend Beleuchtung wichtig. Ein Fensterplatz spendet nicht nur angenehmes Tageslicht, sondern ermöglicht dem fleißigen Schulkind auch, mal den Blick schweifen zu lassen. Eine zusätzliche Schreibtischlampe ist notwendig, damit das Kind auch in der dunkleren Jahreszeit ausreichend Licht hat.


Die Schreibtischfläche sollte nicht unnötig vollgestellt werden. Daher empfehlen sich ein Regal oder Schubladenelemente als Stauraum für Schulmaterialien wie Stifte, Radiergummis, Hefte und Blöcke. Damit das Kind alles schnell wegräumen kann, sollten die Möbel in unmittelbarer Nähe zum Schreibtisch stehen.


Bett für große Kinder

Spätestens mit der Schuleinführung, ist die Zeit für ein großes Kinderbett gekommen. Dann ist auch ein Nachttisch mit Stauraum unabdingbar. Eine kleine Nachttischlampe sorgt dafür, dass das Schulkind vorm Schlafengehen noch in seinem Bett im Lieblingsbuch lesen kann.

Kostenlose Nachrichten aus dem Herzogtum Lauenburg
Kostenlose Nachrichten Mobil

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.