Lesezeit: 1 Minute

Geesthacht (LOZ). Die Energieberater der Verbraucherzentrale bieten ihre Sprechstunden ab sofort kostenlos an. In 20 Beratungsstellen in Schleswig-Holstein können sich Hausbesitzer und Mieter über Themen wie energetisches Bauen und Modernisieren, Fördermittel, erneuerbare Energien und Stromsparen informieren.

In Geesthacht steht für die Energieberatung Ingenieur Michael Kehn für Fragen rund um Energiesparen im Alltag zur Verfügung. Für die nächsten Beratungstage am Donnerstag, 24. Januar und Donnerstag, 28. Februar, sind noch Termine frei. Je nach Bedarf wird zum Beispiel geprüft, ob sich die Strom- oder Heizkosten senken lassen und ob die Heizungsanlage optimal läuft. Verbraucher können auch Angebote von Handwerksfirmen vergleichen lassen.

Ebenfalls kostenlos ist ab sofort auch der Basis-Check. Dafür kommen die Energieberater nach Terminabsprache ins Haus und machen dort eine Bestandsaufnahme aller elektrischen Geräte. Die Fachleute beurteilen den Strom- und Heizenergieverbrauch und liefern einen Bericht mit Ergebnissen und Empfehlungen.

Vereinheitlicht wurden die Preise für weitere Energie-Checks wie den Heiz-Check oder Solarwärme-Check. Diese kosten jetzt 30 Euro. Für einkommensschwache Haushalte sind alle Energie-Checks kostenfrei. „Mit der Zuzahlung von 30 Euro übernehmen Verbraucher einen kleinen Teil der tatsächlichen Kosten, den weitaus größeren Teil zahlt das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie“, so Carina Vogel, Energiereferentin der Verbraucherzentrale Schleswig-Holstein.

Kostenlose Nachrichten aus dem Herzogtum Lauenburg
Kostenlose Nachrichten Mobil

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.