Print Friendly, PDF & Email

Wie geht die Bundesrepublik mit dem Thema um?

Lesezeit: 3 Minuten

(LOZ). Eine Sportwette abzugeben oder in einem Online-Casino Geld einzusetzen, ist für Millionen bundesweit eine Selbstverständlichkeit. Viele Spieler wissen nicht, dass sie sich hierbei in einer rechtlichen Grauzone befinden. Der deutsche Glücksspielvertrag sah lange Zeit keine Lizenzierung privater Anbieter vor, zwischenzeitliche Lockerungen erfolgten unter strengen Auflagen. Nun dürfte 2021 eine grundlegende Änderung kommen, die den Spielern in Deutschland entgegenkommt.

Ab 2021 legales Spiel bei privaten Anbietern
Mit einheitlichen Regelungen ab dem Folgejahr soll das private Glücksspielangebot in Deutschland vollständig legalisiert werden. Hiermit kommen Bund und Länder den Vorgaben nach, die einen Kritikpunkt auf europäischer Ebene darstellten. Spieler müssen sich hierbei auf einige Einschränkungen gefasst machen, die mit der Liberalisierung einhergehen.

So sieht die Neuregelung, die ab dem Jahr 2021 gelten soll vor, eine Begrenzung der monatlichen Einzahlung des einzelnen Glücksspielers von 1.000 Euro. Die Regelung gilt übergreifend für alle Anbieter, nicht pro Plattform. Sollten einzelne Casinos oder Wettanbieter mit Problemspielern vertraut sein, werden diese in einer zentralen Sperrdatei erfasst.

Auch das Wettangebot selbst wird sich im Rahmen der Liberalisierung und Lizenzierung ändern. Verschiedene Wettarten stehen ab diesem Zeitpunkt nicht mehr zur Verfügung, erfahren Spieler werden vor allem der beliebten Über/Unter-Torwette hinterhertrauern.

Glücksspiel: Schleichende Auflösung des Staatsmonopols
Seine Rechte als Verbraucher zu kennen, ist in jedem Lebensbereich wichtig. Dies galt über die vergangenen Jahre auch im Bereich Glücksspiel, obwohl es den meisten Spielern in Deutschland kaum bewusst war. Alleine in Schleswig-Holstein galt eine sehr liberale Regelung, was die Lizenzierung von Wett- und Spielanbietern im Netz anbelangte. In anderen Bundesländern mussten die staatlichen Lotterien wie Oddset und Lotto genutzt werden, um rechtlich auf der sicheren Seite zu sein.

Die EU hatte mit den Regelungen des deutschen Glücksspielvertrags schon länger Probleme. Durch die EU-Dienstleistungsfreiheit war das Spielen im Internet bei lizenzierten Casinos und Wettanbietern vorgesehen, solange diese ihren Sitz in der Europäischen Union haben. Bis heute sind viele Anbieter auf Malta als EU-Staat lizenziert, nicht zuletzt wegen der steuerlichen Vorzüge dort.

Digitales Spielen war somit längere Zeit eine Grauzone, was sich 2021 grundlegend ändern dürfte. In den letzten Jahren war bereits der Erwerb einer begrenzten Anzahl von Lizenzen für ein legales Spielangebot in Deutschland möglich. Dies verweigerten viele Anbieter, die sich durch das EU-Recht bereits bestätigt sahen. Im kommenden Jahr geht es noch einen Schritt weiter.


Individuelle Verantwortung für seriöse Anbieter
Mit den einheitlichen Regelungen schafft der Staat die Basis für legales Glücksspiel in Deutschland. Da immer mehr Spieler die Vorzüge des Internets beim Wetten und Spielen nutzen, kommt für viele diese Öffnung um einige Jahre zu spät. Trotz aller Anpassung befreit dies den einzelnen Spieler nicht von seiner Verantwortung, seriös mit dem Thema Glücksspiel umzugehen.

Da immer wieder Veränderungen der Rechtslage drohen, bleibt ein genauer Blick auf den rechtlichen Rahmen des Glücksspiel wichtig. Gleiches gilt für den jeweiligen Anbieter, der über seriöse Lizenzen für ein faires Glücksspiel verfügen sollte. Schließlich könnte die Liberalisierung verstärkt schwarze Schafe anlocken, die einen seriösen Online-Auftritt vorgaukeln. Bevor erstmal Geld überwiesen und eingesetzt wird, ist deshalb genau auf Spielangebot und Sicherheitskriterien zu schauen.

Kostenlose Nachrichten aus dem Herzogtum Lauenburg
Kostenlose Nachrichten Mobil

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.