Unterwegs im Norden

Reizvolle Sonnenuntergänge am Wasser

 

Lesezeit: 2 Minuten

Herzogtum Lauenburg (wre). Die neue Marketingaktion der Herzogtum Lauenburg Marketing & Service GmbH (HLMS) ist etwas für Romantiker und Genießer. Naturliebhaber sollen für die „Funkelstunde“ begeistert werden. Die Zeit, wo die Sonne untergeht und die Landschaft oftmals in ein besonderes Licht taucht. Mal kitschig, mal spektakulär, aber immer etwas Besonderes und jedes Mal anders. Das ist die „Funkelstunde“ im Herzogtum Lauenburg, die oft auch als „Goldene Stunde“ bezeichnet wird.

„Die Kampagne ist vorerst für zwei Jahre ausgelegt, geht aber hoffentlich länger“, erklärt HLMS Geschäftsführer Günter Schmidt. Im Fokus stehen dabei die Sonnenuntergänge am Wasser. „Bei uns geht die Sonne am Schönsten unter. Die Sonne kann sich in über 40 Seen spiegeln und in den Wellen von Flüssen und Kanälen brechen. Wenn Licht und Wasser ein Feuerwerk an Farben auslösen, dann beginnt die Funkelstunde im Herzogtum Lauenburg“, so Carina Jahnke, die die Kampagne leitet. Die Kampagne ist nicht nur auf die Sommermonate begrenzt, sondern soll ganzjährig für das Herzogtum werben. Dann auch in der Nebensaison kann die Sonne schön untergehen.

Mit an Bord sind die Tourismusinformationen der Orte Ratzeburg, Mölln, Lauenburg und Geesthacht. Auch der Naturpark Lauenburgische Seen und das Tourismusmanagement Stormarn ist dabei. „Präsentiert werden Orte, an denen Sonnenuntergänge mit Blick auf das Wasser genossen werden können. Das sind Funkelplätze. Zu ihnen gehören unter anderem die ‚Schöne Aussicht‘ in Bäk, der Stadtsee-Anlager inMölnn, die Elbufer-Promenade in Lauenburg oder das Elbufer Tesperhude“, lädt Carina Jahnke zum Verweilen ein.

23 Betriebe an den Seen und der Elbe machen bisher bei der Aktion mit, und bieten dafür auch spezielle Aktionen an. So sind Grillabende oder spezielle Menüs geplant. Auch Veranstaltungsreihen sind bei den Partnerbetrieben in Planung. Geesthacht plant sogar eine „Funkelwoche“ mit vielen Aktionen, unter anderem soll es einen Fotoworkshop geben.

„Wir freuen uns, dass wir mit der Aktion auch die Betriebe untereinander vernetzen konnten“, sagt Schmidt. Weitere Betriebe mit Blick auf Sonnenuntergänge können noch mitmachen.

Die Aktion soll sich auch in sozialen Medien wiederfinden. Dazu hat man das Hashtag #funkelstunde entworfen. Wer einen Sonnenuntergang im Herzogtum Lauenburg fotografiert und dann beispielsweise bei Facebook oder Instagram veröffentlich, soll das Bild mit dem entsprechenden Hashtag versehen damit so eine große Fotosammlung von Sonnenuntergängen aus dem Herzogtum entsteht.

Für weitere Informationen zur Funkelstunde und den Orten bitte hier klicken.

Kostenlose Nachrichten aus dem Herzogtum Lauenburg
Kostenlose Nachrichten Mobil

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.