Print Friendly, PDF & Email

Lesezeit: 4 Minuten

(LOZ). Ein eisiger Wind weht über die weißen Deiche und glitzernde Eisschollen bedecken das Watt. Im Winter hat die Nordsee einen ganz eigenen Charme. Aber nicht nur die Natur beeindruckt, sondern auch die große Auswahl an Erlebnissen im Winter.

Sagenhafte Nordsee – Märchen und Fackeln am Strand von Föhr

Eintauchen in die Welt der Sagen, Mythen und Anekdoten aus der langen Geschichte der Insel Föhr sowie Nordfrieslands. Die Märchen- und Fackelwanderung der Schutzstation Wattenmeer auf Föhr ist besonders im Winter ein ganz besonderes Erlebnis. Mit Einbruch der Dunkelheit, beim Schein von Fackeln und Sternen gibt es Sagen, Märchen und das Rauschen der Nordsee zu hören. Zum Beispiel wahre und wirklich wahre Geschichten über die Entstehung von Ebbe und Flut und Seefahrer. Oder aber die Föhrer Oterbaankin, kleine Kobolde, die gerne mal ihren Schabernack mit den Menschen.

Neben der Märchen- und Fackelwanderung bietet die Schutzstation Wattenmeer auf Föhr im Winter zudem weitere inselkundliche Wanderungen und Spaziergänge an. In der Wattwerkstatt können Gäste zudem den Lebensraum Wattenmeer kennenlernen oder an Bernsteinschleifkursen teilnehmen.

Weitere Informationen: www.schutzstation-wattenmeer.de/unsere-stationen/foehr/

Aufwärmen und genießen in der Dünen-Therme in St. Peter-Ording

Tiefstehende Sonne, kräftiger Wind, sprühende Nordseegischt und gelegentlich Raureif, Schnee oder Eis: die winterliche Natur in St. Peter-Ording bietet traumhafte Möglichkeiten, die eigenen Batterien fernab des Trubels wieder aufzuladen. Nach einem ausgiebigen Spaziergang am Winterstrand, wartet hinter dem Deich die Dünen-Therme mit ihrer

vielseitigen Saunalandschaft, um den Tag wohltuend ausklingen zu lassen. Mit insgesamt fünf verschiedenen Schwitz- und Dampfbädern bietet sie die perfekte Möglichkeit sich richtig durchzuwärmen. Im Gesundheits- und Wellness-Zentrum besteht zudem die Möglichkeit sich beispielsweise mit einer Aroma-Massage, einem warmen Meerwasserbad oder einer Ayurveda-Behandlung richtig verwöhnen zu lassen. Im Wellness-Kalender stehen von November 2019 bis März 2020 winterliche Monatsangebote mit Sanddorn, Marzipan und Kakao.

Weitere Informationen: www.st-peter-ording.de/duenentherme

Büsum: Auch im Winter voller Erlebnisse

Die ruhigere Jahreszeit in Büsum bietet eine ausgezeichnete Kulisse zur eigenen Entschleunigung und zur Reise zu sich selbst. Ein Spaziergang am winterlichen Deich, die kalte Brise im Gesicht, und man hat das Gefühl, dass schon die Hälfte der Sorgen wie von Zauberhand weggeweht wurde. Der Büsumer Deich eignet sich aber nicht nur für lange Spaziergänge. Sobald die ersten Schneeflocken vom Himmel fallen und dem Deich einen neuen Anstrich verleihen, kommen auch Schlittenfahrer voll auf ihre Kosten. Wenn sich Jung & Alt mutig mit dem Schlitten von der Deichkrone stürzen, ist der Winterspaß garantiert.

Wer der Kälte entfliehen möchte, findet eine Vielzahl an Angeboten im neuen Watt'n Hus Freizeit- und Informationszentrum. Neben der Tourist-Information gibt es hier einen Lesewintergarten, ein Kino, Veranstaltungsräume, die Indoor-Tobehalle Neeles Spielehafen und den Mini-Maxi-Club für die Kleinen. Für Jugendliche stehen in der Deichbude actiongeladene Spiele bereit.

Nach einem vielseitigen Tag im winterlichen Büsum werden Genießer mit einer großen Auswahl an Leckereien verwöhnt: heißer Eiergrog oder eine warme Büsumer Krabbensuppe? In der Zeit vom 7. Dezember 2019 bis zum 6. Januar 2020 können sich Einheimische und Gäste außerdem wieder während des Büsumer Winterzaubers an winterlich geschmückten Buden verzaubern lassen.

Weitere Informationen: www.buesum.de

Wintererlebnisse in Husum

Wer Winter und Wellness miteinander verbinden möchte, kann dies zum Beispiel im neu eröffneten „Leuchtturm Spa“ des Hotels Lundenbergsand Nordsee Hideaway & Spa vor den Toren Husums tun. Spektakulär ist der Rundum-Blick, den man aus der Meerblicksauna, den Treatment-Räumen und dem gläsernen Turmzimmer auf das Wattenmeer, die Nordsee und die nordfriesische Landschaft genießt. Und während der Wind vor den Fenstern tobt und Nebelschwaden aufziehen, ist es drinnen warm, gemütlich und entspannend.

Ein besonderes Erlebnis im neuen Jahr an der nordfriesischen Nordseeküste ist das Biikebrennen am 21. Februar, ein uralter Brauch, der das Ende des Winters ankündigt. In der Husumer Bucht gibt es gleich mehrere Feuer, die an diesem Abend entzündet werden. Egal, ob zum Beispiel am Dockkoog oder in Schobüll, Gäste sind herzlich willkommen. Auf die traditionelle Biike-Rede folgt das Entzünden des großen Holzhaufens. Gut durchgekühlt geht es dann der Tradition folgend zum gemeinsamen Grünkohlessen. Unser Tipp: Da der 21. Februar 2020 auf einen Freitag fällt, ist die Biike eine gute Gelegenheit für eine winterliche Auszeit an der Nordsee.

Weitere Informationen: www.hotel-lundenbergsand.de und www.husum-tourismus.de/Vor-Ort/Veranstaltungen-Events/Biikebrennen

Kostenlose Nachrichten aus dem Herzogtum Lauenburg
Kostenlose Nachrichten Mobil
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.