Unterwegs im Norden

Lesezeit: 6 Minuten

(LOZ). Wer auch im Urlaub auf das Fahrrad oder die Wanderstiefel nicht verzichten möchte, ist in Schleswig-Holstein genau richtig. Ob ganz ruhig und entspannt oder doch voller Action: Der echte Norden bietet für jeden Geschmack die perfekte Route.

Ostsee

Lübeck: Gartenroute – Grüne Oasen in der Stadt erleben
Über knapp 70 Kilometer erstreckt sich die Gartenroute. Von der Lübecker Altstadt führt sie bis nach Travemünde. Auf dem Weg zeigen sich zehn grüne Oasen von ihrer schönsten Seite. Hierzu zählen unter anderem die Wallanlagen, die Bürgergärten sowie der Godewindpark. Der erste Abschnitt führt durch die südliche Altstadt und ist für Wanderer angelegt. Im Norden der Altstadt können Interessierte die Gärten 2 bis 6 auf einer acht Kilometer langen Strecke ebenfalls zu Fuß oder mit dem Rad erkunden. Wer jetzt eine kleine Verschnaufpause braucht, kann auch aufs Boot umsteigen. Mit dem geht es nach Travemünde, wo vier weitere Gärten warten. www.luebeck-tourismus.de

Lübecker Bucht: Spazierwandern – ein neuer Trend
Es ist mehr als ein gemütlicher Spaziergang und weniger als eine ausgedehnte Wandertour – eben Spazierwandern. Dabei kann man in entspanntem Tempo die landschaftliche Vielfalt der Region entdecken. Vorbei an Wäldern, Feldern, Seenplatten bis hin zum Küstenstreifen mit Dünen, Hafergras und Blick aufs Meer – ein Naturerlebnis der ganz besonderen Art. Es gibt bereits zehn Touren entlang der Lübecker Bucht. Bald sollen 20 weitere folgen.
https://www.luebecker-bucht-ostsee.de/radeln


Eckernförder Bucht: Losradeln und glücklich sein
Aller guten Dinge sind 19. Denn so viele Radwege bietet die Eckernförder Bucht ihren Gästen. Stille Seen, blühende Felder und kleine Hügel – die vielfältige Natur lässt die Herzen von Fahrradfahrern höher schlagen. Wie wäre es etwa mit einer Tour durch den Naturpark Hüttener Berge oder über die Halbinsel Dänischer Wohld? Wer doch lieber zu Fuß unterwegs ist, wird auch hier fündig. 40 Routen laden zu ausgiebigen Wanderungen ein.
https://www.ostseebad-eckernfoerde.de/radfahren
https://www.ostseebad-eckernfoerde.de/wandern  


Darf es noch ein bisschen mehr sein?
Für wen es noch etwas einzigartiger an der Ostsee sein darf, ist die Webseite www.urlaubsorte-ostsee.de genau das Richtige. Ob Radtouren durch die holsteinische Schweiz oder Spaziergänge an einsamen Stränden – hier finden Erholungssuchende viele Informationen über einzelne Orte, tolle Alternativen sowie kontaktlose, naturnahe Aktivitäten abseits der Touristen-Hotspots. Die Ostsee-App rundet das Angebot ab. Sie bieten den Nutzern unter anderem Informationen zu Parkplätzen und kann kostenlos im App-Store oder auf der Webseite heruntergeladen werden.  https://www.ostsee-schleswig-holstein.de/ostseeapp  


Nordsee

Amrum: Nacht-Watt-Wanderung
Kriechheide, kleine Seen und feuchte Täler, aber auch die Vogelkoje und das eisenzeitliche Haus: All das können Wanderer auf den sogenannten Bohlenwegen entdecken, die sich durch Amrums Dünenlandschaft schlängeln. Für alle Nachtschwärmer und Frühaufsteher gibt es noch etwas ganz Besonderes: Amrums Wattführer Dark Blome läuft nachts oder zum Sonnenaufgang über den Meeresgrund rüber zur Nachbarinsel. Die Termine stehen unter:
https://der-inselläufer.de/
https://www.amrum.de/


Husumer Bucht: Festlandküste für alle
In der Husumer Bucht haben Wanderer die Qual der Wahl: Sieben Rundwanderwege zwischen elf und 23 Kilometern warten darauf, erkundet zu werden. Ob Wattenmeer, Nordsee, Marsch oder Geest – die norddeutsche Natur zeigt sich hier in ihrer vollen Pracht. Wer nicht auf Action verzichten möchte, ist im Schobüller Wald genau richtig. Durch diesen schlängelt sich ein Erlebnispfad mit verschiedensten Stationen. Hier erfahren Gäste alles rund um die Geschichte, Geologie und Besonderheiten des Waldes.
https://www.husum-tourismus.de/Vor-Ort/Kultur-Freizeit/Freizeitaktivitaeten/outdoor/Spazierwege/IVV-Wanderrouten
https://www.husum-tourismus.de/Media/Attraktionen/Schobueller-Berg

Nordfriesland: Ein Hauch von Skandinavien
Zwischen Bredstedt, Dagebüll, Leck, Niebüll und Wiedingharde finden Erholungssuchende fernab des Trubels dünn besiedelte und verträumte Landschaften. Und die erinnern mit ihren flachen Wäldern den einen oder anderen an Schweden oder Finnland. Auch Radfahrer kommen hier voll auf ihre Kosten: Eine große Auswahl an Routen macht den Urlaub in Nordfriesland zum unvergesslichen Erlebnis.
https://nordfrieslandtourismus.de/de/service/downloads.php


Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer
Dem Meeresboden ganz nah – und das ganz ohne Taucherausrüstung. Im Wattenmeer ist das zweimal am Tag möglich. Hier können Wanderer die Big Five erleben (Kegelrobbe, Seehund, Schweinswal, Seeadler, Europäischer Stör). Aber auch die Small Five sind im Watt Zuhause. Sie sind zwar klein, doch ihre Geschichten umso größer.
https://www.nationalpark-wattenmeer.de/sh/urlaub


Binnenland

Schleiregion: Über Schleichwege durch unberührte Natur
Die sogenannten Schleichwege führen Radfahrer durch Dörfer, Wälder und an der Steilküste entlang. Hier wird die Tour mit dem Drahtesel zum wahren Abenteuer: Oft sind die Wege kaum beschildert oder sehr schmal. Schließlich führen sie durch unberührte und geschützte Lebensräume von Tieren und Pflanzen. Da kann es schon einmal rumpelig werden. Doch die Mühe lohnt sich: Unvergessliche Aussichten belohnen die Abenteurer. Wer lieber seine Wanderstiefel schnürt, ist ebenfalls in der Schleiregion richtig: 30 Routen stehen hier zur Auswahl. Wie wäre es etwa mit einer Entdeckungstour durch die Hafenstadt Kappeln oder über die Halbinsel Schwansen?

https://www.ostseefjordschlei.de/entdecken/aktiv-in-der-natur/radfahren/schleichwege/
https://www.ostseefjordschlei.de/entdecken/aktiv-in-der-natur/wandern/


Nord-Ostsee-Kanal: Tour de Kanal
Acht Etappen, 325 Kilometer Strecke und viel Zeit die 125-jährige Geschichte des Nord-Ostsee-Kanals zu entdecken. Die Route führt vorbei an Brücken, Schleusen, Fähren und Tunneln. Aber auch Herrenhäuser, beschauliche Gemeinden, Wiesen und Wälder sowie Flüsse und Seen prägen die Umgebung.
http://www.nok-route.de/


Neumünster: Mit dem Drahtesel zum Dinner
Nach Herzenslust schlemmen und gleichzeitig seinem Körper etwas Gutes tun? Die Tagestour „Dinner Biking“ macht es möglich. Von Neumünster aus radeln Feinschmecker um den Einfelder und Bordesholmer See von Gastronomie zu Gastronomie und lassen sich dort jeweils ein Gericht des 6-Gänge-Menüs schmecken.
https://www.neumuenster.de/kultur-freizeit/tourismus/binn-dabei/


Herzogtum Lauenburg:
Die Lauenburgischen Seen haben einiges zu bieten: Der älteste Naturpark Schleswig-Holsteins begeistert nicht nur mit seien 40 Seen. Wälder, Wiesen und Knicklandschaften sind ebenfalls Teil des einmaligen Naturmosaiks. Und das können Erholungssuchende am besten zu Fuß oder mit dem Fahrrad erkunden. Wer nicht genug von der Landschaft Lauenburgs bekommt, kann diese unter anderem auf 16 Rundtouren erleben. Das Besondere an ihnen: Zu ihnen gehören Routen, die sich einem bestimmten Thema widmen – wie die Eiszeittour, die Seenradtour oder die Techniktour. Städtischen Routen rund um Ratzeburg, Mölln, Lauenburg und Geesthacht runden das Angebot ab.
https://www.herzogtum-lauenburg.de/naturpark-lauenburgische-seen


Jugendherbergen
Wer tagsüber kräftig in die Pedale tritt oder viele Schritte geht, freut sich abends über eine Stärkung und ein gemütliches Bett. Die Jugendherbergen zwischen Nord- und Ostsee bieten Radfahrern und Wanderern eine Unterkunft, die keine Wünsche offen lässt. Sie liegen an den schönsten Strecken und viele von ihnen sind vom ADFC mit dem Siegel „Bett+Bike“ ausgezeichnet. Das heißt: Diese Jugendherbergen sind besonders Fahrrad freundlich. Radfahrer und Wanderer, die eine unkomplizierte Unterkunft suchen, sind hier also genau richtig. Interessierte benötigen lediglich eine DJH-Mitgliedschaft.
https://www.jugendherberge.de/mitgliedschaft/
https://nordmark.jugendherberge.de/geoeffnet/

Kostenlose Nachrichten aus dem Herzogtum Lauenburg
Kostenlose Nachrichten Mobil

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.