Schulen aus dem Kreis Herzogtum Lauenburg können wieder ihr „Laufwunder“ erleben

Gemeinsam Laufen macht Spaß und ist gesund, da es die körperliche Fitness steigert und das Gemeinschaftsgefühl fördert. Foto: AOK/hfr
Pin It

Jetzt anmelden: Landesweiter Laufabzeichen-Wettbewerb startet in die nächste Runde

 

(LOZ). Es geht wieder los und die Vorfreude ist riesengroß. Alle Schulen im Kreis Herzogtum Lauenburg sollten sich jetzt für den Laufabzeichen-Wettbewerb ‚AOK-Laufwunder 2022/2023’ in Schleswig-Holstein unter www.aok-laufwunder.de anmelden.

„Das AOK-Laufwunder ist ein wahrer Klassiker. Viele Schulen warten schon auf den Saisonstart für das aktuelle Schuljahr“, sagt AOK-Serviceregionsleiter Reinhard Wunsch. Bis zum 1. Juli nächsten Jahres können die Schülerinnen und Schüler an allen allgemein- und berufsbildenden Schulen in Schleswig-Holstein zeigen, welche Ausdauer sie haben.

In Schleswig-Holstein findet der Wettbewerb in diesem Jahr bereits zum 35. Mal statt und erfreut sich weiterhin großer Beliebtheit bei vielen Schulen. Er wird veranstaltet von der AOK NordWest, dem Schleswig-Holsteinischen-Leichtathletik-Verband e.V. (SHLV) und mit der Unterstützung des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Schleswig-Holstein. Die AOK NordWest betont, dass es nach wie vor wichtig sei, Kinder und Jugendliche für mehr Bewegung und für Ausdauersportarten zu begeistern. Gemeinsam zu laufen macht vielen Schülerinnen und Schülern einfach mehr Spaß.

Dabei kommt es nicht auf die Schnelligkeit des Einzelnen, sondern auf die Ausdauer der gesamten Schule an. „Beim Laufabzeichenwettbewerb stehen Fitness und Ausdauer im Vordergrund“, sagt Wunsch. Je nach Kondition laufen die Schülerinnen und Schüler ohne Unterbrechung 15, 30 oder 60 Minuten. Gewertet wird dann die Laufleistung der ganzen Schule. Alle erfolgreichen Läufer erhalten das begehrte Laufwunder-Armband und werden mit einer Urkunde ausgezeichnet. Die drei landesweit bewegungsfreudigsten Schulen je Schulgruppe sowie zehn weitere ausgeloste Schulen werden außerdem mit Geldpreisen im Wert von 5.000 EWuro für die Klassenkasse und mit attraktiven Sachpreisen ausgezeichnet. Die Gewinnerschulen werden zur großen Siegerehrung im Herbst 2023 eingeladen.

Unterstützen Sie mit einer freiwilligen Spende den Journalismus vor Ort, der ohne Konzernvorgaben aus der Region für die Region berichtet. Mit der Spende helfen Sie uns, Sie weiterhin kostenlos mit Nachrichten zu versorgen. Der freiwillige Betrag ist ab einem Euro in ganzen Eurobeträgen frei wählbar. Eine Spendenquittung kann leider nicht ausgestellt werden. Für die Spende ist ein PayPal-Konto notwendig. Vielen Dank! Ihre LOZ-News

Betrag
 EUR
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.