Büchener Newsletter

Büchener Newsletter

‍‍ ‍23. Dezember 2021

 

Willkommen zum Büchener Newsletter der LOZ!

Hier finden Sie die neuen Artikel aus dem Amtsbereich Büchen:

 

Büchener Mehrzweckhalle: Ein Jahr nach dem Brand geht die Sanierung gut voranimage

 

Büchen (LOZ). Bereits ein Jahr ist seit dem verheerenden Brand, ausgelöst durch einen technischen Defekt, der Büchener Mehrzweckhalle am Schulzentrum vergangen. Viel ist in dem Jahr erreicht worden und die Demontage, Reinigung und Wiederherstellung der Halle kommen voran.

Mehr lesen

SPD Büchen distanziert sich klar von Montagsdemonstrantenimage

 

Büchen (LOZ). „Es sind gerade oder leider schon länger schwierige Zeiten für viele Beteiligte, egal ob Pflegekräfte, Ärzte, Eltern, Geschäftsleute in schwierigen Branchen um nur einige Beispiele zu nennen. Dies rechtfertigt aus unserer Sicht allerdings in keiner Weise Demonstrationen in denen Schlagworte wie Zwang und Diktatur skandiert werden“, so Lars Schwieger, Ortsvereinsvorsitzender der SPD in Büchen.

Mehr lesen

Erster Disc-Golf Parcours für Büchenimage

 

Büchen (LOZ). Sie sind knallbunt und warten im Büchener Bürgerhaus auf ihren ersten Einsatz: Die Disc-Golf-Scheiben, die für Büchens ersten Disc-Golf-Parcours angeschafft wurden.

Mehr lesen

Bröthen: Vermeintlicher Hilferuf entpuppte sich als Bestellnummerimage

 

(LOZ). Ein 20-jähriger Mann ließ sich am Sonntagabend über einen Büchener Lieferdienst sein Abendessen nach Hause bringen.

Mehr lesen

Für weitere Artikel und Kurznachrichten bitte hier klicken

Den Newsletter für das Herzogtum Lauenburg (ohne Büchen) können Sie hier abonnieren (bitte hier  klicken)

 

Besuchen Sie uns auch auf Facebook: hier klicken


(Verantwortlich für den Inhalt ist das Amt Büchen)

 

„Umbau des Pflasterstreifens abgeschlossen“

 Aufgrund von erhöhter Lärmbelästigung und um die Verkehrssicherheit für Fußgänger und Radfahrer zu gewährleisten, hatte der Bau-, Wege- und Umweltausschuss der Gemeinde Büchen beschlossen, den Bereich um die Verkehrsinsel in der Möllner Straße am Ortsausgang Richtung Siebeneichen umzugestalten. Im Zuge der Umbaumaßnahme wurde am Ortseingang Büchen aus Richtung Roseburg kommend ein Hochbord (Bordstein) zur Abgrenzung der Fahrbahn zum Gehweg gebaut. Hier gab es vorher keine klare Abgrenzung, sodass die nach Büchen in den Ort einfahrenden Fahrzeuge, um die Geschwindigkeit nicht reduzieren zu müssen, über den Gehweg fuhren. Mit der Herstellung des Hochbords ist die Fahrbahn optisch jetzt ein wenig schmaler, sodass eine Verringerung der Geschwindigkeit bei einfahrenden Fahrzeugen nötig ist. In diesem Zuge wurden außerdem die Gossensteine (Kopfsteinpflaster) entfernt und durch Asphalt ersetzt.

 

 

Allee der Jahresbäume wächst weiter

Die Gemeinde Büchen hat vor einigen Jahren mit dem Pflanzen der Jahresbäume begonnen und so entsteht nach und nach die "Allee der Jahresbäume" in der Berliner Straße. Neu hinzugekommen ist jetzt die Rotbuche, Baum des Jahres 2022.  Baum des Jahres 2021 ist der Ilix. Im Jahr 2020 überzeugte die Robinie, 2019 die Flatterulme, 2018 war die Esskastanie an der Spitze. Baum des Jahres 2017 ist die Winterlinde.

 

 

Pressemitteilung „Am Moorholzkamp: Erste Firmen bereits am Bauen“

Insgesamt sechs Grundstücke standen in dem 1,6 Hektar großen Gewerbe- und Mischgebiet „Am Moorholzkamp“ zum Verkauf. Innerhalb kürzester Zeit und ganz ohne Marketing wurden alle Grundstücke verkauft und die ersten Firmen, allesamt aus dem Amtsbereich, bauen bereits. Der Bedarf an Gewerbegrundstücken in Büchen ist trotzdem nicht gedeckt. Nach wie vor warten Firmen darauf, dass noch Gewerbeflächen ausgewiesen werden.

 

 

Internet? Aber sicher – Ein Ratgeber des Bund Deutscher Kriminalbeamter

Darknet, Tor-Browser, Onlinebanking, Fakeshops, Identitätsdiebstahl und vieles andere mehr, sind Begriffe, die uns mittlerweile tagtäglich begleiten. Das Internet bietet nicht nur den Nutzern unbegrenzte Möglichkeiten, sondern auch Kriminellen, die mit allen möglichen Tricks versuchen, ihre Opfer zu schädigen. Wertvolle Kripo-Tipps des Bund Deutscher Kriminalbeamter sind in dem Ratgeber „Internet? Aber sicher“ zusammengefasst. Diese kostenlose Broschüre hilft, das eigene Verhalten beim Benutzen des Internets zu ändern und gibt wertvolle Hinweise. Der Ratgeber liegt im Wartebereich des Bürgerhauses aus.

 

 



Sie erhalten den Newsletter, weil Sie sich mit Ihrer Emailadresse angemeldet haben.
Sie können sich jederzeit wieder aus dem Verteiler austragen.
Sie wünschen keine Nachrichten mehr aus der Region?
Hier können Sie den Newsletter  ‍Abmelden

Sie können auch einfach unter Ihrer Empfängeradresse eine Mail mit dem Hinweis "Abmelden" an newsletter@herzogtum24.de senden. Bitte mit angeben aus welchen Listen (Herzogtum Lauenbug und/oder Büchen) wir Sie austragen sollen.
____________________________________________
Der Newsletter ist ein Service der Lokalen Online-Zeitung für das Herzogtum Lauenburg​.
Zum Impressum bitte hier klicken.
Unsere Datenschutzhinweise finden Sie hier: bitte hier klicken