SPD Büchen distanziert sich klar von Montagsdemonstranten

Symbolfoto: hfr
Pin It

 

Büchen (LOZ). „Es sind gerade oder leider schon länger schwierige Zeiten für viele Beteiligte, egal ob Pflegekräfte, Ärzte, Eltern, Geschäftsleute in schwierigen Branchen um nur einige Beispiele zu nennen. Dies rechtfertigt aus unserer Sicht allerdings in keiner Weise Demonstrationen in denen Schlagworte wie Zwang und Diktatur skandiert werden“, so Lars Schwieger, Ortsvereinsvorsitzender der SPD in Büchen.

„Zum Glück müssen wir solche Begriffe seit über 75 Jahren in Deutschland nicht mehr in den Mund nehmen“, ergänzt Herr Schwieger.

„Wir mussten leider feststellen, dass es nun selbst in Büchen zu diesen schwerlich nachvollziehbaren Veranstaltungen, Montagsdemonstration, Spaziergang oder wie auch immer man sie nennt, kam. Entsprechend sehen wir uns in der Pflicht hierzu ein klares Statement abzugeben“, erläutert Nadine Satze stellvertretende Fraktionsvorsitzende der SPD in Büchen.

„Aktuell, vor allem auch unter Berücksichtigung der nahenden Omicron-Variante, geht es darum die wichtigsten gesellschaftlichen Einrichtungen am Laufen zu halten. Hier geht es natürlich zunächst um unsere gesundheitliche Versorgung, aber auch um Polizei, Feuerwehr, Schulen und nicht zu vergessen unsere Strom- und Wasserversorgung. Leider erfordert dies Maßnahmen die keiner von uns und vor allem auch nicht die Entscheidungsträger schön finden. Gegen diese Maßnahmen zu demonstrieren ist leicht, allerdings gibt es nach Feststellung aller Experten keine Alternativen“, so Thomas Gladbach, Fraktionsvorsitzender der Büchener SPD.

„Das Demonstrationsrecht ist unbestritten einer unserer wichtigsten Grundrechte. Allerdings ist gerade nicht die Zeit zu demonstrieren. Wir sollten lieber auf den Schutz der eigenen Gesundheit und hierüber auch der Gesundheit unserer Mitbürgerinnen und Mitbürger achten, um Schlimmeres zu verhindern, dies vor allem auch im Interesse unserer Kinder und Jugendlichen“, schließt Gitta Neemann-Güntner Mitglied des Kreistages der Büchener SPD.

Abschließend wünscht die Büchener SPD trotz allem oder gerade deshalb schöne, entspannte und vor allem gesunde Weihnachtstage im Kreise der Familie.

Kurznachrichten Büchen


Vorübergehend Einbahnstraße
In der Zeit vom 31. Januar bis 8. Februar wird die Raiffeisenstraße zwischen der Star Tankstelle und dem Geschäft „Der Laden/Post“ eine Einbahnstraße eingerichtet. Grund ist die Reparatur einer defekten Gastleitung, weswegen die Straße halbseitig gesperrt werden muss. Die Umleitung des Verkehrs, der vom Bahnhof kommt, wird für den Zeitraum durch die Theodor-Körner-Straße umgeleitet. Da hiervon auch der Busverkehr betroffen ist, ist ein beidseitiges absolutes Halteverbot angeordnet.


Informationsveranstaltung der Gemeinschaftsschule Büchen für die zukünftigen Fünftklässler
Die Friedegart-Belusa-Gemeinschaftsschule mit Oberstufe Büchen lädt zu einer Online-Informationsveranstaltung ein. Am 8. Februar um 17 Uhr können sich Eltern und Kinder der 4. Grundschulklassen die Schule und das pädagogische Konzept vorstellen lassen. Die Zugangsdaten erhalten die Eltern des Einzugsgebietes über die Grundschulen, sie können aber auch telefonisch im Sekretariat erfragt werden unter 04155 / 814 20.


Anmeldungen zur Oberstufe in Büchen
Die Friedegart-Belusa-Gemeinschaftsschule nimmt im Laufe des Monats Februar Anmeldungen für die 11. Klassen der Oberstufe entgegen. Bewerben können sich Schülerinnen und Schüler der jetzigen 10. Klassen von Gemeinschaftsschulen und der 9. Klassen von Gymnasien. Geplant sind ein gesellschaftliches Profil mit dem Profilfach Wirtschaft/Politik, das Fach Biologie im naturwissenschaftlichen Profil sowie ein Sportprofil. Informationen über die Oberstufe sind der Homepage der Schule www.gems-buechen.de zu entnehmen. Termine für individuelle Beratungsgespräche kann man unter Telefon 04155 / 814 20 vereinbaren, die Kontaktaufnahme ist auch möglich per E-Mail gemeinschaftsschule@schulzentrum-buechen.de.


Vollsperrung zwischen Güster und Göttin
Vom 3. bis 4. Februar kommt es aufgrund von Baumpflegearbeiten zwischen Güster und Göttin sowie dem Abzweiger nach Grambek zu einer Vollsperrung. Eine Umleitung ist ausgeschildert.


Geh- und Radweg voll gesperrt
Vom 26. Januar bis 25. Februar kommt es aufgrund von Bauarbeiten zu einer Vollsperrung des Geh- und Radweges im Pommernweg zwischen Ostpreußen- und Nüssauer Weg.


Vollsperrung im Kirchenstieg
Aufgrund von Tiefbaumaßnahmen wird der Kirchenstieg in der Zeit vom 1. bis 9. Februar im Einmündungsbereich zum Grünen Weg voll gesperrt. Die Einbahnstraßenregelung ist für diese Zeit aufgehoben und der Kirchenstieg wird für diese Zeit zur Sackgasse.


Priesterkate: Comedy-Veranstaltung fällt aus
Die Gemeinde Büchen teilt mit, dass die für den 8. Februar in der Priesterkate geplante Comedy-Veranstaltung „Danke Deutschland!“ aufgrund der aktuellen Entwicklung der Corona-Pandemie ausfällt.


Plätze frei Babykurs in Siebeneichen
Freie Plätze gibt es im Delfi-Kurs für Eltern und Babys, die im Oktober und November 2021 geboren sind in Siebeneichen ab dem 31. Januar von 9 bis 10.30 Uhr. Delfi ist das Eltern-Baby-Programm für die Begleitung von Eltern und ihren Babys während des gesamten ersten Lebensjahres. Spiel, motorische Entwicklung und Bindung sind dabei die zentralen Themen. In einer kleinen Runde kommen Eltern und ihre Babys zusammen, um voneinander und miteinander zu lernen. Kursleiterin Frauke Büddig zeigt Wege, die Sinne der Babys anzuregen. Dieser Kurs findet unter Anwendung der 2G-Coronaregel mit Mund-Nasen-Schutz statt. Anmelden können sich Interessierte in der Familienbildungsstätte unter www.fbs-schwarzenbek.de oder unter 04151 / 89 24 18.


ESV Büchen Versammlung
Die Mitgliederversammlung des Eisenbahner-Sportverein Büchen e.V. die am 17. Februar  stattfinden sollte wird auf Grund der Corona Pandemie verschoben.


Unterstützen Sie mit einer freiwilligen Spende den Journalismus vor Ort, der ohne Konzernvorgaben aus der Region für die Region berichtet. Mit der Spende helfen Sie uns, Sie weiterhin kostenlos mit Nachrichten zu versorgen. Der freiwillige Betrag ist ab einem Euro in ganzen Eurobeträgen frei wählbar. Eine Spendenquittung kann leider nicht ausgestellt werden. Für die Spende ist ein PayPal-Konto notwendig. Vielen Dank! Ihre LOZ-News

Betrag
 EUR
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.