Geesthacht (LOZ). Krimi-Fans aufgepasst: Am Freitag, 31. Mai, liest Ben Westphal in der Volkshochschule Geesthacht aus seinen aktuellen Büchern „Elbe Hafen Bulle“ und „Der Bulle von Hamburg“.

 

Geesthacht (LOZ). Ein neues Projekt namens „Tanzen verbindet“ hat in Geesthacht seine Türen für geflüchtete Kinder und Jugendliche geöffnet. Initiiert von der Geesthachter Gleichstellungsbeauftragten Anja Nowatzky, Regina Runde (Koordinatorin des Evangelischen Familienzentrums Geesthacht) und der Tanzgiesellschaft, bietet dieses Programm eine Plattform für junge Menschen aus verschiedenen Nationen, um gemeinsam zu tanzen und sich zu verbinden.

 

Geesthacht (LOZ). Besondere Achtsamkeit ist an der Düneberger Straße gefordert. Wie angekündigt wurde die Verkehrsführung im Rahmen der dortigen Bauarbeiten geändert: Nachdem die erste Bushaltestelle „Am Moor“ bereits barrierearm umgestaltet worden ist, ist in der Bauphase zwei nun die zweite dran.

 

Geesthacht (LOZ). Fahrgeschäfte übernehmen für vier Tage wieder die Regie in der Geesthachter Innenstadt. Denn vom 24. Mai bis zum 27. Mai feiert die Stadt ihren Herbstmarkt. Am Freitag werden Besucherinnen und Besucher von 16 bis 22 Uhr willkommen sein, am Sonnabend und Sonntag von 14 bis 23 Uhr sowie am Montag von 14 bis 20 Uhr.

 

Geesthacht (LOZ). Die Umsetzung der Kita-Reform, die Einführung der Ganztagsbetreuung an Geesthachts Grundschulen, die Unterbringung von Geflüchteten, die Organisation von Jugendpflege – auch während der Corona-Pandemie: Christoph Wieck hat über Jahre den Lebensalltag vieler Geesthachter Familien mitgeprägt. Denn seit 2003 ist er in den Bereichen Soziales, Jugend, Sport, Kultur und Bildung im Geesthachter Rathaus tätig – immer in Leitungsposition. Jetzt geht der 62-Jährige in den Ruhestand und in den fast 45 Jahren im Öffentlichen Dienst hat er viele Reformen begleitet und umgesetzt, aber auch gesellschaftlichen Wandel miterlebt hat.

 

Geesthacht (LOZ). Der Arbeitskreis City Gemeinschaft der wirtschaftlichen Vereinigung, Geesthacht lädt zum nächsten Marktsonntag unter dem Motto "Unser Tag für Kinder" am 26. Mai von 13 bis 18 Uhr in die Fußgängerzone ein.

 

Geesthacht (LOZ). Nach langer Ungewissheit und Verzögerungen durch die Pandemie sowie Materialknappheit, kann in der städtischen Kindertagesstätte „Heuweg“ endlich Richtfest gefeiert werden. Der Neubau, der an den Altbau aus dem Jahr 1994 angrenzt, bietet Platz für zwei zusätzliche Gruppen mit insgesamt 30 Kindern. Bisher waren es 35 Plätze in jeweils einer Elementargruppe am Vormittag und Nachmittag sowie einer Familiengruppe mit einer Altersstruktur von zwei bis sechs Jahren.

Kurznachrichten Geesthacht


Anmeldung zu den Konfikursen für die Konfirmation im Frühjahr 2026
Die Anmeldung zu den Konfirmationskursen in der Ev.-luth.  Kirchengemeinde Geesthacht findet dieses Jahr am Samstag, 8. Juni, von 11 bis 14 Uhr im Jugendhaus, Kirchenstieg 1, Geesthacht statt. Der Konfirmandenunterricht wird im Herbst 2024 beginnen und die Konfirmation wird im Frühjahr 2026 sein. Die Anmeldung ist für alle Jugendlichen, die vor Mai/Juni 2012 geboren wurden. Mitgebracht werden sollte eine Kopie der Geburtsurkunde und die Taufurkunde. Aber auch wer noch nicht getauft ist, kann sich anmelden. Gut wäre es, die Eltern zur Anmeldung mitzubringen.


Baustelle an der Geesthachter Straße
Verkehrsteilnehmende müssen sich vom 22. Mai bis voraussichtlich 14. Juni auf Verkehrsbehinderungen an der Geesthachter Straße (B 404), auf Höhe der Hausnummern 5 bis 9 einstellen. Zeitweise werden in diesem Bereich – je nach Baufortschritt – der Gehweg voll und die Fahrbahn halbseitig gesperrt. Der Grund: Es werden Wasser- und Stromanschlüsse hergestellt. Im Zuge der Bauarbeiten wird die Bushaltestelle an der Geesthachter Straße um einige Meter verlegt.


Über Löwen und Wölfe (vom Leben in der Heide)
Die mageren Heideböden im Süden Hamburgs bieten mehr als Erika und Heidelbeeren. Allerlei Getier lässt sich dort entdecken - von ganz kleine Arten, wie farbenprächtigen Schmetterlingen, Käfern und Bienen, bis hin zu großen Tieren, wie Rehen oder Hasen. Natürlich fehlen auch die im Titel genannten "Löwen" und "Wölfe" nicht. Der Kirchwerderer Naturfotograf Herrmann Timmann zeigt am Dienstag, 28. Mai, 19.30 Uhr im OberstadtTreff, Dialogweg 1, Geesthacht Bilder seiner Streifzüge vom Leben in der Heide präsentiert. Für Mitglieder des NABU und Kinder ist der Eintritt frei, Gäste werden um eine Spende von 5 Euro gebeten.


Naturkundliche Fahrradtour durch die Wentorfer Lohe
Die Wentorfer Lohe, ein ehemaliger Standortübungsplatz und Nationales Naturerbe, ist seit November 2011 im Eigentum der Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein. Diese verabschiedete ein Konzept zur Nutzung und naturschutzfachlichen Entwicklung des Geländes. Unter anderem bewirtschaftet die Rindergilde als Partner der Stiftung ca. 24 Hektar extensive Weidefläche. Durch die Beweidung mit Angus-Rindern werden wertvolle Biotopflächen entwickelt und Artenreichtum in Fauna und Flora gefördert. Bunte Wiesen und neu entstehende Streuobstwiesen laden zur Erholung in diesem Naturparadies ein. Am Sonntag, 26. Mai, um 10 Uhr treffen sich Interessierte am OberstadtTreff, Dialogweg 1, Geesthacht zu einer Fahrradtour zu den Weiden der Rindergilde. Dabei liefern Rüdiger Drews und Elfi Minge vom NABU Geesthacht zusammen mit Wolfgang Kiehn von der Rinderrgilde spannende naturkundliche Information und Hintergründe.


Straßensperrung Mühlenstraße
Verkehrsteilnehmende müssen sich nach Pfingsten auf Behinderungen im Stadtzentrum Geesthachts einstellen: Von Dienstag, 21. Mai, bis voraussichtlich Freitag, 21. Juni, wird die Mühlenstraße auf Höhe der Hausnummer 87 voll gesperrt (Gehweg und Fahrbahn). Grund hierfür ist die Herstellung eines Fernwärmeanschlusses. Der Straßenverkehr wird über die Straßen Hechtholz und Bahnstraße umgeleitet. Auf der Umleitungsstrecke werden, um den Verkehrsfluss besser sicherzustellen, während der Bauphase Halteverbote eingerichtet.


Theateraufführungen "The Schuh must go on" werden verschoben
Die im Programmheft des 100-jährigen Stadtjubiläums für 25. und 26. Mai angekündigten Theateraufführungen "The Schuh must go on - Geschichten aus dem Schuhladen“ müssen verschoben werden. Grund dafür sind Bauarbeiten und fehlende Parkplätze beim OberstadtTreff. Die Volkshochschule und der OberstadtTreff versuchen im Herbst zwei Nachholtermine anzubieten. Genaue Daten stehen aber noch nicht fest.


Alkohol- und Drogenberatung
Die Alkohol- und Drogenberatung teilt mit, dass ab sofort die offenen Sprechstunden wieder stattfinden. Diese finden statt: dienstags von 16 bis 18 Uhr und freitags von 9 bis 11 Uhr, Markt 3 in Geesthacht und montags von 15 bis 17 Uhr, Mühlenweg 17 in Lauenburg. Zur Vermeidung von Wartezeiten wird um eine kurze telefonische Anmeldung unter 04152 / 791 48 gebeten.


Die VHS Geesthacht informiert

„Gleichberechtigung im Grundgesetz“ (Onlinevortrag)
Am 8. Mai 1949, also vor 75 Jahren, wurde das Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland vom Parlamentarischen Rat verabschiedet. Darin befindet sich Art. 3, Abs. 2 der bis heute bestimmt: "Männer und Frauen sind gleichberechtigt." Wie dieser so selbstverständlich klingende Satz seinen Weg in das Grundgesetz fand und ob es dafür tatsächlich den Kampf "der Frauen" gegen "die Männer" brauchte, wird in diesem Vortrag ebenso beleuchtet wie die Frage, welche Rolle die Kasseler Anwältin und SPD-Mitglied Elisabeth Selbert hier spielte. Und es wird gefragt, woher die Formulierung kam, denn in der Verfassung der DDR gibt es eine ähnliche Formulierung. Hier wird in Art. 7, Abs.1 formuliert: "Mann und Frau sind gleichberechtigt." Ein Zufall?
Die Referentin Frau Dr. Kerstin Wolff ist Lehrbeauftragte im Fachgebiet der Neueren und Neuesten Geschichte an der Universität Kassel und im Leitungsteam des AddF - Archiv der deutschen Frauenbewegung tätig.

Die kostenfreie Online-Veranstaltung findet am Mittwoch, 22. Mai von 18.30 bis 20 Uhr statt.
"Provisorische Dauerlösung" - 75 Jahre Grundgesetz (Onlinevortrag)
Das Grundgesetz, einst als vorübergehendes Dokument konzipiert und bei seiner Verkündung 1949 von den meisten prominent ignoriert, feiert sein 75-jähriges Jubiläum. Es lohnt sich, einen Blick darauf zu werfen, wie aus diesem vermeintlichen Provisorium ein politisch identitätsstiftendes Dokument und eine verfassungspolitische Dauerlösung werden konnte. Die Veranstaltung richtet ein besonderes Augenmerk auf vier Themenfelder: Wie hat sich die Wahrnehmung des Grundgesetzes verändert? Welche Bedeutung haben die Grundrechte? Was sagt uns das Grundgesetz über den Zustand des Föderalismus? Und was macht die europäische Integration mit unserer Verfassung?
Der Referent Dr. Martin Florack ist Politikwissenschaftler und bietet Ihnen nach einem Einführungsvortrag eine differenzierte Diskussion zu diesem wichtigen Dokument an.
Die kostenfreie Online-Veranstaltung findet am Mittwoch, 05. Juni von 18.30 bis 20 Uhr statt.

 


Interessierte wenden sich Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag von 9 bis 11.30 Uhr sowie Montag und Donnerstag von 15 bis 18 Uhr an die Volkshochschule Geesthacht, die auch unter 04152/4622 sowie info@vhs-geesthacht.de erreichbar ist. Weitere Informationen sind zudem auf der Homepage unter www.vhs-geesthacht.de abrufbar, dort ist auch eine Onlineanmeldung möglich.

Text: VHS Geesthacht

Unterstützen Sie mit einer freiwilligen Spende den Journalismus vor Ort, der ohne Konzernvorgaben aus der Region für die Region berichtet. Mit der Spende helfen Sie uns, Sie weiterhin kostenlos mit Nachrichten zu versorgen. Der freiwillige Betrag ist ab einem Euro in ganzen Eurobeträgen frei wählbar. Eine Spendenquittung kann leider nicht ausgestellt werden. Für die Spende ist ein PayPal-Konto notwendig. Vielen Dank! Ihre LOZ-News

Betrag
 EUR
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.