Lesezeit: 1 Minute

(LOZ). Geschäftsideen verwirklichen, Verantwortung übernehmen, Chef sein – das klingt attraktiv. Die Unternehmer von morgen sollten ihr Vorhaben sorgfältig vorbereiten und vorausschauend planen. Unterstützung dabei erhalten sie von der Handwerkskammer Lübeck und der IHK zu Lübeck, die gemeinsame Beratungsleistungen für Gründer und Nachfolger anbieten.

Einbruch bei Notfallbehandlungen in Schleswig-Holstein

Lesezeit: 2 Minuten

Herzogtum Lauenburg (LOZ). Die AOK NordWest appelliert anlässlich des bundesweiten Tages gegen den Schlaganfall am 10. Mai an die Menschen im Kreis Herzogtum Lauenburg, bei Notfallsymptomen auch unter den Bedingungen der Pandemie nicht zu zögern und umgehend den Notruf 112 zu wählen. Grund:

Lesezeit: 1 Minute

Ratzeburg (LOZ). Neuer Geschäftsführer der Wirtschaftsförderungsgesellschaft im Kreis Herzogtum Lauenburg mbH wird Jan Eichelberg, 50 Jahre, Dipl.-Kfm. und gebürtiger Schleswig-Holsteiner. Im Laufe des Junis wird er in Ratzeburg die Geschäfte von Ulf Hahn übernehmen.

Lesezeit: 1 Minute

Lübeck (LOZ). In den kommenden Jahren steht an der Spitze mehrerer tausend Unternehmen in Schleswig-Holstein eine Nachfolge an. Die IHK zu Lübeck hat es sich zum Ziel gesetzt, mit ihrer Initiative „Mein Unternehmen Zukunft“ Menschen zum Gründen oder zur Übernahme eines bestehenden Unternehmens zu motivieren.

Lesezeit: 1 Minute

Mölln (LOZ). Die Personal-Branding-Expertin Elisabeth Motsch konnte von Joachim Rumohr (1. Vorsitzender der Wirtschaftlichen Vereinigung Mölln e. V.) für einen Vortrag gewonnen werden.

Lesezeit: 1 Minute

(LOZ). Unternehmen, die bei der Agentur für Arbeit Kurzarbeit angezeigt haben, sollten den Bewilligungszeitraum im Blick behalten. Läuft der Zeitraum aus und soll die Kurzarbeit verlängert werden, wird eine erneute Anzeige über die Fortsetzung der Kurzarbeit notwendig.

Landesvorsitzender Rüdiger Behn: „Die Risiken- und Nebenwirkungen des Lockdowns werden unerträglich.“

Lesezeit: 2 Minuten

Eckernförde (LOZ). Am nächsten Mittwoch trifft die Bundeskanzlerin erneut die Ministerpräsidentinnen und Ministerpräsidenten der Länder, um über die aktuelle Pandemiesituation zu beraten. Als Ergebnis fordern Die Familienunternehmer in Schleswig-Holstein eine realistische Öffnungsstrategie, die Schnelltests und Impfungen mehr Gewichtung erfahren lässt.

Lesezeit: 3 Minuten

(LOZ). Unternehmen mit durchschnittlich mindestens 20 Arbeitsplätzen sind gesetzlich verpflichtet, auf mindestens fünf Prozent der Arbeitsplätze schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen. Die örtlichen Arbeitsagenturen prüfen jetzt diese Beschäftigungspflicht für das Kalenderjahr 2020. Deshalb erinnert die Agentur für Arbeit Bad Oldesloe Arbeitgeber mit mindestens 20 Beschäftigten daran, bis spätestens 31. März der für Ihren Sitz zuständigen Agentur für Arbeit ihre Beschäftigungsdaten anzuzeigen. Diese Frist kann nicht verlängert werden.

Kostenlose Nachrichten aus dem Herzogtum Lauenburg
Kostenlose Nachrichten Mobil

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.