Geesthacht: Polizei sucht Zeugen nach gefährlicher Körperverletzung

Foto: W. Reichenbächer

 

(LOZ). Bereits am 2. Januar ist es in der Straße Twiete in Geesthacht zu einer gefährlichen Körperverletzung bei einer 21-jährigen Hamburgerin gekommen.

Nach ersten Ermittlungen war die Hamburgerin gegen 2.15 Uhr fußläufig vom ZOB in der Norderstraße in Richtung Hegebergstraße alleine unterwegs. In der Straße Twiete sei sie dann von einem ihr entgegenkommenden unbekannten Mann unvermittelt mit einem Messer angegriffen worden. Anschließend habe sich der Täter in unbekannte Richtung entfernt.

Die Geschädigte wies schwere Schnittverletzungen im Gesicht auf, die ärztlich behandelt werden mussten.

Der Täter konnte nur vage beschrieben werden als 180 cm - 190 cm groß. Zur Tatzeit sei er dunkel gekleidet gewesen.

Die Kriminalpolizei Geesthacht hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht nach Zeugen. Wer hat die Tat beobachtet oder kann Hinweise auf den Täter geben? Die Beamten nehmen sachdienliche Hinweise unter der Telefonnummer 04152/8003-0 entgegen.

Unterstützen Sie mit einer freiwilligen Spende den Journalismus vor Ort, der ohne Konzernvorgaben aus der Region für die Region berichtet. Mit der Spende helfen Sie uns, Sie weiterhin kostenlos mit Nachrichten zu versorgen. Der freiwillige Betrag ist ab einem Euro in ganzen Eurobeträgen frei wählbar. Eine Spendenquittung kann leider nicht ausgestellt werden. Für die Spende ist ein PayPal-Konto notwendig. Vielen Dank! Ihre LOZ-News

Betrag
 EUR
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.