Ratzeburg: Kriminalpolizei ermittelt nach Brand in einem leerstehenden Wohnhaus

Foto: W. Reichenbächer
Pin It

 

(LOZ). Nach dem Brand eines leerstehenden Einfamilienhauses in der Schweriner Straße am Sonntagnachmittag (22.01.) hat die Kriminalpolizei Ratzeburg die Ermittlungen aufgenommen. Eine Brandstiftung schließen die Beamten nicht aus - sie suchen daher nach Zeugen.

Gegen 14.45 Uhr meldeten Zeugen einen Brand auf dem Gelände eines Einfamilienhauses. Nach ersten Erkenntnissen wurde im Gartenbereich des Hauses ein Feuer gelegt, welches sich auf einen überdachten terrassenähnlichen Außenanbau ausweitete und von dort auf das Wohnhaus übergriff.

Die Löscharbeiten dauerten bis gegen 19 Uhr an. Angaben zur Höhe der entstandenen Gesamtschadenssumme können noch nicht gemacht werden. Verletzt wurde niemand.

Zeugen, die im Bereich des Brandortes verdächtige Personen oder Fahrzeuge wahrgenommen haben, auch schon in den Tagen zuvor, werden gebeten sich mit den Beamten der Ratzeburger Kriminalpolizei unter der Telefonnummer 04541/809-0 in Verbindung zu setzen.

Unterstützen Sie mit einer freiwilligen Spende den Journalismus vor Ort, der ohne Konzernvorgaben aus der Region für die Region berichtet. Mit der Spende helfen Sie uns, Sie weiterhin kostenlos mit Nachrichten zu versorgen. Der freiwillige Betrag ist ab einem Euro in ganzen Eurobeträgen frei wählbar. Eine Spendenquittung kann leider nicht ausgestellt werden. Für die Spende ist ein PayPal-Konto notwendig. Vielen Dank! Ihre LOZ-News

Betrag
 EUR
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.